Freitag, 21. Februar 2014

Glasierte Mokka-Brownies [oder Schokoladen-Brownies deluxe]

Heute möchte ich unbedingt die Lieblingsbrownies meiner Schwester vorstellen. Sie liebt diese Dinger und lag mir schon seit Ewigkeiten in den Ohren damit, diese kleine Schokoladensünde zu backen. Da sie neulich Geburtstag hatte, habe ich mich in die Küche geschlichen und schnell ein kleines Blech von diesen himmlischen schokoladigen Kaffee-Brownies gezaubert.
Brownies sind ja generell schon ganz schön toll, aber die Glasur ist noch das Sahnehäubchen  i-Tüpfelchen auf diesem Kuchen.

Ich selbst mag keinen Kaffee, aber wie schon in meinem italienschen Kaffeekastenkuchen, ist die Kaffee-Note hier nur sehr leicht herauszuschmecken, sodass sie sie sogar für Kaffeeverächter für mich kein (Geschmacks-)Problem darstellen ;-)

Zutaten
Brownieteig:
120 g Zartbitterschokolade
60 g Butter
175 g Rohrzucker
2 Eier
2 EL kalter, starker Kaffee
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
50 g gehackte Mandeln
wer von Schokolade nicht genug bekommen kann: 50 g Chocolate Chunks oder Chocolate Chips

Glasur:
120 g Zartbitterschokolade
150 g saure Sahne
Zubereitung:
Zuerst die Schokolade mit der Butter schmelzen und abkühlen lassen.
Währenddessen die Eier und den Zucker cremig aufschlagen. Anschließend die Schokoladen-Butter und den Kaffee unterrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unter den Schokoladenteig rühren. Zuletzt die gehackten Mandeln und die Chocolate Chunks/Chips unterheben.
In eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegtes Brownieblech (20x20 cm) gießen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 20-25 Minuten backen.
Die Brownies abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Schokolade für die Glasur schmelzen und die saure Sahne einrühren. Die Glasur sofort auf die kalten Brownies auftragen und im Kühlschrank kurz festwerden lassen.
Bei den vielen Schokoladen-Rezepten, die es in letzter Zeit von mir gab, sollte ich mir langsame Gedanken machen, meinen Blognamen zu ändern. Zum Beispiel "Patce und die Schokoladenfabrik", "P.S. Ich liebe dich, Schokolade" oder "28 chocolate bars later" wären doch einige interessante Namen, nicht wahr? ;-)
Aber mal ehrlich: Es nun mal Winter. Und Winter heißt Schokolade. Basta! : )


Und jetzt noch was ganz Tolles, das Beste zum Schluss sozusagen:
Kennt Ihr eigentlich die Aktion "Kochblog der Woche" von kochbar.de (vom Sender Vox)?
Dort stellt die Redaktion jede Woche einen tollen Foodblog vor. Und wisst Ihr was?
Diese Woche ist Patce's Patisserie der Foodblog der Woche! Wie aufregend, nicht wahr? : )
Wenn du hier klickst, kommst du automatisch zur Vorstellung meines Blogs (die wirklich sehr sehr schön ist!). Also los, klick dich rein! :D
Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. hm, das klintg und sieht sehr sehr lecker aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke : ) Es klingt nicht nur, es ist es auch :D
      Viele Grüße zurück
      Patricia

      Löschen
  2. Der Kuchen sieht sehr lecker aus, ich glaube ich werde meine Mutter mit so einem Kuchen überraschen.
    Danke für das Rezept.

    Lg Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das unbedingt! Sie wird sich bestimmt sehr darüber freuen : )

      Viele Grüße zurück
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...