Dienstag, 13. Januar 2015

Rotweinkuchen mit Birnen & Zimt

scroll down for the english version
Zeit für Klassiker: Rotweinkuchen.
Aber kein schnöder, langweiliger Rotweinkuchen. Ne, verfeinert mit Zimt, gespickt mit Birnen und verpackt in Schokolade!


Aber...dieser Kuchen lässt sich auch prima als Gedicht verpacken, denn...
 
Griechischen Wein,*
kipp' ich mir nicht einfach so rein
Nein, der kommt in den Kuchen hinein!
Dort entfaltet er sein volles, blumiges Aroma
und ess ich zu viel davon - falle ich ins Rowein(kuchen)koma!
Dazu Birne & Zimt?
Das passt bestimmt!
Lebkuchengewürz & Kakao
das schmeckt mir, jau!
Dann noch die Basics fix angerührt
und den Kuchen elegant in den Ofen geführt.
Nun ein dreiviertel Stündchen backen,
derweil die Backutensilien wegpacken,
behutsam die Schokolade schmelzen
und den Rotweinkuchen darin wälzen! ; )
Schmeckt sowohl frisch aus dem Ofen - dann ist er fluffig und weich -
als auch wenn er ein paar Tage im Kühlschrank durchziehen kann.
Um die Haltbarkeit noch zu pimpen, kann der Kuchen mit Schokolade ummantelt werden (bei kalten Temperaturen dankt der Kuchen euch dieses ; )
Dann bleibt er nochmal eine ganze Ecke länger frisch.
Zutaten (für eine 26cm Springform oder eine Kranzkuchenform):
250 g Margarine
225 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 TL Zimt
3 TL Kakao
2 TL Backpulver
125 ml Rotwein
100 g Schokoraspel
2-3 Birnen, gewürfelt
wer (noch) mag: Lebkuchengewürz

Zubereitung:
Margarine mit Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver, Kakao und Zimt mischen und im Wechsel mit dem Rotwein unter die Eier-Masse rühren. Zuletzt die Schokoraspel und die gewürfelten Birnen unterheben.
Den Teig in eine gefettete Springform oder Kranzkuchenform geben, glattstreichen und bei 180°C ca. 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Wer mag kann noch etwas geschmolzene Schokolade oder Kuvertüre über den Rotweinkuchen sprenkeln.
Tipp: Für eine winterliche Note kann zusätzlich noch ein TL Lebkuchengewürz zum Teig gegeben werden.
Red Wine Cake with Pears and Cinnamon

Ingredients:
250 g margarine, softened
225 g sugar
1 package vanilla sugar
 4 eggs
250 g flour
1 tsp ground cinnamon
3 tsp cocoa
2 tsp backing powder
125 ml red wine
100 g chocolate, chopped
2-3 pears, diced
if requested: 1 tsp gingerbread spices

Preheat oven to 356° F and bake for 45-50 minutes.

Please write a comment if you would like the complete recipe in english.
*Anmerkung der Poetin: Ich habe gar keinen grieschischen Wein genommen, sondern einen feurigen Brasilianer! ;D
 

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Hahaa. Das Gedicht ist toll - und der Kuchen auch! :)
    Davon würde ich mir jetzt gerne ein Stück einpacken. Denn ich muss in einer halben Stunde noch mal ins Büro zu einer Projekteinweisung..... :/

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah Maria,
      danke, danke :)
      Ich hätte dir so gern gestern ein Stück rübergeschickt, aber leider ist der Kuchen schon vernichtet worden :D
      Aber ich hoffe, dass die Projekteinweisung auch ohne Rotweinkuchen erträglich war ; )

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
  2. Oh Patricia, diese Kombination erinnert mich an meine Omi! Die hat genau so einen immer an Allerheiligen für uns gebacken! Einfach köstlich! Das Rezept hat sie mir vererbt und es geht fast genauso wie deines! Darum kann ich schon mal sicher sagen, dass dein Kuchen sicher super lecker ist!
    Vlg Kiki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kiki,
      das ist ja ein schöner Zufall! Das Rezept habe ich nämlich auch von meiner Oma bekommen : )

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...