Freitag, 28. April 2017

Dinkel-Roggenbrot mit Buttermilch & Mohn

Sooo...habe ich alle Hauptzutaten im Titel erwischt?
Ein Mischbrot mit Roggen und Dinkel ist ja nichts Ungewöhnliches. Dass ich häufig Buttermilch zu Backen verwende (sowohl in Brot als auch in Kuchen) ist nichts Neues,denn Buttermilch macht das Brot nämlich schön saftig.
Aber der Mohn?! Holy Shit, dass war keine Absicht!
 Eigentlich sollten Leinsamen rein, aber die waren gerade aus :D Auf der Suche nach etwas optisch vergleichbaren bin ich auf einen Rest Mohn gestoßen...Vielleicht noch übrig vom Mohn-Gugelhupf mit weißer Schokolade und den Mohn-Zitronen-Scones?
Na ja, weil diese beiden Mohn-Backwerke ganz nach meinem Geschmack waren, dachte ich es wäre nun an der Zeit für Mohnbrot ;)
Erst als das Brot im Ofen war und diese herrliche Mohnduft in der Luft lag (was mich an Mohnkuchen erinnert), dachte ich, ups, war das wirklich so eine gute Idee mit dem Mohn im Brot? Ich war echt gespannt, wie das schmeckt...und wisst Ihr wie es schmeckt? Genial! Mal was anderes - wann hat man schon mal Brot mit Mohn? Ich kannte bisher nur Brötchen mit etwas Mohn als Topping, aber im Brot hatte ich diese kleinen schwarzen Körner noch nicht oder Ihr?

Das Brot habe ich bereits vor einiger Zeit mit Hefe gebacken und vor Kurzem nochmal mit Backpulver. Damit entfallen die Gehzeiten und das Brot ist in einer knappen Dreiviertelstunden fertig!

Zutaten für ein Laib:
200 g Roggenmehl Typ 1150
300 g Dinkelvollkornmehl
1 Pck. Trockenhefe (alternativ: 15 g Backpulver)
500 ml Buttermilch
1 TL Salz
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Kürbiskerne
25 g gemahlenen Mohn (alternativ: 50 g Leinsamen)

Zubereitung:
Wie immer ganz einfach: Alle Zutaten miteinander verkneten und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Teig nochmal kurz durchkneten und in eine kleine Kastenform setzen. Der Teig ist aber so fest, dass Ihr in auch problemlos als rundes Laib formen und auf ein Backblech setzen könnt. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheiztem Ofen bei 230°C 10 Minuten backen, dann die Hitze auf 190°C herunterschalten und weitere 30-35 Minuten backen.

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Hallo Patricia,
    dein Brot sieht so lecker und gesund aus mit der braunen knusprigen Kruste und dem nussigen Innenleben, ich könnte sofort zulangen. Da hattest du eine tolle Idee mit dem Mohn, das gibt bestimmt einen sehr feinen Geschmack.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      vielen Dank für deine Worte - der Mohn ist wirklich mal was anderes im Brot :)

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
  2. Liebe Patricia, das Brot sieht sehr lecker aus. Ich wäre nicht auf die Idee gekommen Leinensamen mit Mohn zu ersetzen. Ich hätte einfach noch mehr Kerne genommen. Hauptsache es schmeckt.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...