Sonntag, 13. August 2017

Vollkorn-Rosinen-Brötchen mit Haferflocken

Dieses Rezept habe ich mal wieder von Sigrid vom Blog Madam Rote Rübe. Als ich das Rezept gesehen habe, wusste ich: Die werden sofort ausprobiert!
Bis dato hatte ich hin und wieder Brötchen gebacken, die nur mit Vollkornmehl auskommen. Das Ergebnis war okay, aber nicht so, dass ich es unbedingt wieder machen müsste.
Aber das Rezept hier...das habe ich bereits ein zweites Mal gebacken!
Ich bin kein passsionierter Brot- und Brötchenbäcker (obwohl ich es doch ganz gern tue), aber ich glaube, das Geheimnis liegt hier am Ei und der Sahne, die in den Hefeteig hineinkommen. Beide Zutaten machen in Backrezepten den Teig locker und genau das sind diese Brötchen (im Gegensatz zu den bisherigen Rezepten, die immer sehr schwer daher kamen was die Konsistenz anging).
Wer keine Rosinen mag, lässt sie einfach weg. Cranberries können eine gute Rosinen-Alternative sein. Stattdessen (oder auch zusätzlich ;) kann man gehacke Walnüsse unter den Teig kneten, dass schmeckt auch sehr gut. 
Zutaten für ca. 15 Stück:
550 g Dinkelvollkornmehl
1 Pck. Trockenhefe  
1 EL Honig (bei mir Rapshonig)
1 TL Salz  
300 ml lauwarmes Wasser  
100 ml Sahne
60 g Butter
1 Ei  
50 g Rosinen
 80 g Haferflocken
25 g Walnüsse (optional)

Zubereitung:
Das Vollkonrmehl mit der Hefe und dem Salz vermischen. Butter erwärmen und zusammen mit der Sahne, Honig und dem Ei zu dem Mehl geben. Zuletzt das Wasser, die Rosinen (vorher abspülen!) und die Haferflocken zufügen und alles mit dem Knethaken fünf Minuten verkneten. Den Teig an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen. Anschließend aus dem Teig gleichgroße Portionen abnehmen und diese zu Kugeln formen. Die Teiglinge auf ein Backblech setzen, mit etwas Wasser befeuchten und ein paar Haferflocken toppen.
Im vorgeheiztem Ofen bei 200° C Ober-/Unterhitze für 20-25 Minuten backen.
Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Liebe Patricia,
    oh, ich freue mich ganz dolle, wie schön, dass dir meine Brötchen so gut schmecken. Hab vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...