Montag, 5. Februar 2018

Crunchy Paleo Banana Bread

Kinners, ich bin meilenweit davon entfernt, mich Paleo zu ernähren...aber dieses Bananenbrot musste ich einfach ausprobieren! #justausneugier Denn ich hatte Kokosmehl und war etwas einfallslos, was ich damit anstellen sollte, nachdem meine Pfannkuchen damit ganz schön..in die Hose gegangen sind 😬 Ich googelte also eine Weile hin und her und bin dann bei Facebook auf ein Video von Kitchen Stories gestoßen, dessen Rezept ich ein wenig "modifiziert" nachgebacken habe.
Das Resultat: Ich mochte das Banana Bread, meine Familie eher nicht so. Die sind aber auch nicht so aufgeschlossen wie ich 😜 Und ja: Gewöhnungsbedürftig ist es auch. Wenn man sonst nur normale Kuchen mit Weizenmehl, Zucker und Butter en masse kennt 😉
 Besonders die Sonnenblumenkerne sind bestimmt nicht DIE Kuchenzutat schlechthin. Ich finde sie aber in diesem Rezept sehr passend. Alternativ gehen Nüsse natürlich auch!
Zutaten für ein Paleo Banana Bread (Kastenform 24 cm):
3 reife Bananen
60 g Kokosmehl
30 g (Erd-)Mandelmehl
4 Eier
2 EL Honig
2 EL Kokosöl
1 TL Vanillepulver
2 TL Zimt
1 TL Weinstein-Backpulver
5 EL Kokosmilch

Für das Topping:
40 g Sonnenblumenkerne
1 EL Ahornsirup
1 TL Zimt 

Zubereitung:
Die Eier mit Honig und Kokosöl aufschlagen. 
Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Die Eier-Masse zu den trockenen Zutaten geben und verrühren.
Die Bananen mit einer Gabel zermatschen. Kokosmilch zufügen und diese Mixtur zu den restlichen Zutaten geben.
Sonnenblumenkerne mit Honig und Zimt vermengen.
Eine Kastenform gut einfetten und den Teig hineingeben. Mit den Honig-Kernen bestreuen und im Ofen bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 30-40 Minuten backen.
Schmeckt warm und kalt, frisch aus dem Ofen als auch ein paar Tage später, wenn er im Kühlschrank gelagert wird.
Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Hallo Patricia,
    ich glaube, dein Brot müsste ich auch erst einmal probieren, bevor ich mir ein Urteil erlaube. Es ist wirklich schwer, es einzukategorisieren. Ist es Brot? Ist es Kuchen? Egal, sei so lieb und schiebe mir mal eine Scheibe davon rüber. Mit den Sonnenblumenkernen stelle ich es mir sehr lecker vor.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...