Samstag, 24. Februar 2018

Roggenmischbrot mit Buttermilch

Das Brot hier habe ich schon vor einer halben Ewigkeit gebacken, vielleicht ist es aber auch schon eine ganze her... Was das Brot backen an sich angeht, herrscht im Moment bei mir gerade totale Lustlosigkeit. 

Kuchen und Kekse backen? Sehr gerne! 
Aber auf Brot? Ach nöööö 🙄
Wenn ich zu Hause bin, backt mir meine Mutter immer ein Brot, welches ich mitnehme (hach, wie früher! :D) oder ich mache mir dann spontan das schnelle Naan/Pfannenbrot von hier. 
Vielleicht motiviert mich dieses Rezept mal wieder dazu, die Brotbackform herauszuholen und eine neue Brotkreation zu testen, who knows? ¯\_(ツ)_/¯

Bis dahin habt ihr hier erstmal ein neues Brotrezept 💁
Viel Spaß damit!🙆

Zutaten (für 2 Laibe):
500 g Dinkelmehl Typ 1050
500 g Roggenmehl Typ 1150
250 g Buttermilch
500 ml Wasser
1 Pck. Trockenhefe
1 Pck. Roggensauerteig (ca. 75g)
2 TL Salz

Zubereitung:
Die beiden Mehlsorten mit der Hefe und dem Salz vermischen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem homogenen Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
Den Teig anschließend nochmal durchkneten auf einer bemehlten Fläche, 2 Laibe formen und in gefettete Brotbackformen setzen. Mit etwas Mehl bestäuben und mit einem scharfen Messer ein nettes Muster einritzen. Die beiden Laibe ca. 20-30 Minuten gehen lassen, währenddessen den Ofen auf 190°C vorheizen und das Brot ca. 1 Stunde backen.
Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Hallo Patricia,
    mir gefällt dein Roggenmischbrot mit Buttermilch. Es sieht nach einer zünftigen Brotmahlzeit aus, richtig urig und köstlich. Ich backe häufig, weil meinem Mann das gekaufte Brot nicht mehr schmeckt, aber wenn die Lust nicht besonders groß ist, bin ich immer froh, schnelle Rezepte in petto zu haben.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      in der Tat, wenn man selbstgebackenes Brot kennt, mag man das gekaufte nicht mehr. Ich habe vor ein paar Tagen auch endlich mal wieder ein Brot gebacken, das schnelle Haferkleiebrot! :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Ach das sieht ja wirklich herrlich aus, ein super leckeres Brot mit toller Kruste. So ein Rezept ist immr gut zu haben, ich werde es mir auf alle Fälle merken, vielen Dank :)
    Ganz liebe Grüße
    Elsa ♥

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...