Donnerstag, 26. April 2018

Klassische Germknödel mit Vanillesauce ohne Ei

Natürlich würde das Rezept hier viel authentischer rüberkommen, wenn ich erzählen würde, dass ich die Germknödel zum ersten Mal während einer (kulinarischen) Rundreise durch Österreich in einem kleinen, urigen Gasthaus gegessen, micht schockverliebt und der Köchin/Besitzerin das Rezept unter Flehen und Betteln entlocken konnte. Oder noch besser! - Ich durfte die Germknödel unter ihrer Anleitung und mit ihr zusammen selber zubereiten. 
Aber Pustekuchen! In Österreich war ich leider (noch) nie und zum ersten Mal habe ich die Germknödel in einer Lehrküche einer Klinik gegessen, zubereitet von den Patienten, denen ich die Anweisungen und Tipps gegeben habe :D #selbstsicheresauftretenbeivölligerahnungslosigkeit
 Aber was soll ich sagen? Die Germknödel haben ganz famos geschmeckt und ich kann verstehen, dass sie von vielen Leuten die Leibspeise und ein Must-Have sind im Ski-Urlaub in Österreich!

Und irgendwann schaffe ich es auch mal nach Österreich werde das Original probieren. Bis dahin nehme ich aber nur zu gern mit diesem Rezepte Vorlieb. Ihr vielleicht auch?


Zutaten für 4 große oder 8 kleine Germknödel:
500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
1 Prise Salz
80 g Butter, weich
250 ml Milch
75 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker 
1 EL Zitronenabrieb
2 Eier

Füllung:
4 - 8 TL Pflaumenmus (oder Konfitüre Eurer Wahl)

Topping:
4-8 TL geschmolzene Butter
4-8 EL gemahlener Mohn
4-8 EL Puderzucker

Vanillesauce ohne Ei:
1 Liter Vollmilch
5 EL Vanillezucker
2 Schoten Vanille
3-4 EL Stärke
2-3 Msp Kurkuma (optional, ist nur für die Farbe) 

Zubereitung:
Für den Hefeteig erst die trockenen Zutaten vermischen und dann die feuchten Zutaten hinzufügen. Alles zu einem homogenen Teig verarbeiten und diesen an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
Den gegangenen Teig anschließend erneut durchkneten, zu einem Strang formen und in 4 bzw. 8 gleichgroße Stücke schneiden. Diese rund formen und plattdrücken. Jeweils 1 TL Füllung in die Mitte der flachen Hefestücke geben. Die Teigränder über der Füllung zusammendrücken und den Teig zu einer Kugel formen. Mit der Naht nach unten auf ein bemehltes Brett setzen und erneut 10-15 Minuten gehen lassen.

Als Garmethoden kommen zwei Möglichkeiten infrage (ich habe beide ausprobiert und sind beide auch zu empfehlen): Entweder gart man die Germknödel in einem Dampfgargerät oder mithilfe eines Siebeinsatzes im Wasserdampf eines Kochtopfes. Im Dampfgargerät haben die Germknödel 15 Minuten gebraucht, bis sie gar waren. Im Kochtopf ebenfalls. Wichtig ist, dass ihr das Sieb unbedingt einfettet, da die Germknödel sonst am Sieb festkleben und sie schwer zu lösen sind!

Nach dem Garen direkt mit der Butter bestreichen. Mohn mit Puderzucker mischen und über die Germknödel sieben.

Für die Vanillesauce die Vanilleschote auskratzen und mit Zucker, Stärke, Kurkuma und 4-5 EL von der Milch glattrühren. Restliche Milch aufkochen. Sobald sie hochkocht, die Stärkemilch zufügen und eine Minute bei hoher Hitze aufkochen lassen, dabei ständig (!) weiterrühren! Die Vanillesauce in einen Krug geben und zu den Germknödeln servieren.


Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Und was sagt mir das? Ich muss nicht nach Österreich fahren, um einen herrlichen Germknödel zu finden. Vor allem die Füllung mit Pflaumenmus und on the top die Vanillesauce esse ich zu gerne dazu.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die kann man sich auch selbermachen :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Ich habe das Glück und lebe in Österreich. Daher wurde das Original mehrmals gegessen. Selber habe ich die Germknödel noch nicht gemacht...steht aber seit längerem auf meiner Liste.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...