Mittwoch, 11. April 2018

Schaumrollen mit westfälischer Herrencreme [Werbung]

Hände hoch, wer kennt Schaumrollen?
Ich finde, so richtige Klassiker auf der Kuchentafel gehen in der heutigen Zeit von Cupcakes, Naked Cakes und Clean Eating-Kram ganz gern mal unter. Und auch wenn ich gerne mit neuen Zutaten und Formen experimentiere - ein Herz für Klassiker habe ich dennoch!

Damit die Schaumrollen auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen bei den Gästen, ist die Füllung gewissenhaft auszuwählen, finde ich 🤓
Und weil ich noch etwas verzaubert war von der westfälischen Herrencreme, die es bei er Pottkieker-Aktion von Salzig Süß Lecker gab, habe ich diese als Füllung genommen. Für die, denen westfälische Herrencreme nicht sagt: Darunter versteht man einen Vanillepudding, unter den Schokoraspel und geschlagene Sahne gehoben wird und ein bisschen Rum für den gewissen Hicks :D Sehr deliziös sag ich nur! Damit man die Masse gut spritzen kann, muss man einen festeren Pudding kochen (also weniger Milch) und nicht zu viel geschlagene Sahne verwenden. Bei mir war die Füllung so knapp an der Grenze (was die Konsistenz angeht), wie man auf den Fotos erkennen mag, aber im Rezept habe ich schon die optimierten Mengenangaben aufgeführt! 
Für diese Schaumrollen habe ich die Formen von Westmark verwendet. Wie ihr seht, sind in einem Paket gleich vier Stück enthalten, sodass man das Rezept hier easy in zwei kurzen Backofeneinheiten abbacken kann (jeweils 15 Minuten). In der nächsten Zeit stelle ich Euch noch ein Rezept für Cannoli alla siciliana vor, welche ich auch mithilfe dieser Schaumrollen-Formen gebacken habe. Beide Teige ließen sich prima von den Rollen ablösen nach dem Backen, sodass nichts vom Gebäck abgebrochen ist o.ä.


Zutaten für acht Schaumrollen:
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
etwas Öl zum Einfetten der Schaumrollen

Für die Westfälische Herrencreme-Füllung
400 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver Vanille
30 g Zucker
100 g Sahne
3 EL Schokoraspel

Außerdem: Schaumrollen-Formen 

Zubereitung
Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Blätterteig entrollen, Schaumrollen-Formen mit etwas Öl einpinseln. Den Blätterteig in 1-2 cm breite Streifen schneiden. Jeweils ein Streifen nehmen und in überlappend auf die Schaumrollen aufwickeln. Der Teig sollte keineswegs über die Förmchen hinausgehen, da sie sich sonst später schwerer ablösen lassen. Die Rollen 15 Minuten backen. Die Schaumrollen noch heiß von der Rolle lösen.
Für die Füllung einen Pudding kochen. Dafür Puddingpulver mit Zucker und etwas Milch glattrühren. Die restliche Milch im Topf aufkochen, dann die glattgerührte Stärkemasse unterrühren und den Pudding andicken lassen. Während der Pudding abkühlt die Sahne steif schlagen. Schokoraspel und Sahne unter den abgekühlten (!) Pudding heben. Die Masse in eine Spritztülle füllen und in die Schaumrollen spritzen. Das Gebäck sollte sofort verzehrt werden, da der Blätterteig sonst weich wird.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


Das Produkt Schaumrollen-Formen wurde mir von Westmark kostenlos zu Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.

Kommentare:

  1. Deine Schaumrollen sehen klasse aus, vielen Dank, dass du das Produkt Schaumrollen-Formen vorstellst, denn ohne diese wäre sie bestimmt nicht so schön geworden. Und die leckere Herrencreme darinnen - sehr fein.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...