Mittwoch, 8. August 2018

Franzbrötchen mit Schokolade

Vor einer gefülten Ewigkeit habe ich euch mal ein Rezept für blitzschnelle Franzbrötchen mit Apfelfüllung und Blätterteig verraten.
 Heute folgt endlich mal die etwas traditionellere Variante mit Hefeteig und Mürbeteig. Aber dafür mit Schokoladenfüllung. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich noch nie in Hamburg ein echtes Franzbrötchen schnabuliert habe. Nur an der Ostsee mal eines, aber das war nicht so lecker. Und in Münster gibt es das Hamburger Kultgebäck tatsächlich auch. Das habe ich aus Forschungsgründen natürlich auch getestet. War aber auch nicht meins 🤔 Ich fürchte ich komme nicht drumherum mal nach Hamburg zu fahren und dort das Original zu probieren!😜
Bis dahin vergnüge ich mich aber mit dieser Variante!
Zutaten für 9-10 Stück
Hefeteig:
250 g Mehl
1/4 Pck. Hefeteig (1/2, wenn der Teig nicht über Nacht gehen sollte!)
1 Prise Salz
125 ml Milch
1 Ei
25 g Zucker

Mürbeteig:
125 g Mehl
50 g Butter
25 g Zucker
1 Prise Salz

Füllung:
2-3 EL Schokoladencreme 

Zum Bestreichen:
2 EL Milch

Zubereitung:
Mehl mit Zucker, Salz und Hefe mischen. Milch hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Über Nacht gehen lassen (12 Stunden ungefähr).
Am nächsten Morgen den Mürbeteig herstellen aus den angebenen Zutaten. Diesen unter den Hefeteig kneten. Man darf ruhig einzelne Stückchen Mürbeteig sehen im Hefeteig, kein Problem. Diesen Teig nun auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteckt ausrollen (Maße ca. 20 x 40 cm). Die gesamte Fläche mit der Schokoladencreme einstreichen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen. Die Rolle in ca. 4 cm breite Stücke schneiden (wenn kein Lineal zur Hand, im Zweifelsfall lieber ein bisschen zu breit als zu schmal schneiden die Stücke!).
Die entstandenen Schnecken längs mit einem Kochlöffelstiel eindrücken (ihr findet ein Video dazu bei meinem ersten gebloggten Franzbrötchen-Rezept) und auf ein Backblech setzen und mit Milch bestreichen. Bei 190° C Ober-/Unterhitze für ca. 20 MInuten backen, die Franzbrötchen dürfen nicht zu braun werden, dann werden sie zu trocken!
Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Rezept. Das werde ich im Urlaub auf jeden Fall mal probieren!

    AntwortenLöschen
  2. Franzbroetchen habe auch ich gebacken. Waren so lecker aber nicht wirklich fotogen, denn sie wurden riesig :) Darum "muss" ich sie mal wieder machen :) Deine sind super geworden.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  3. Hefeteig mit Mürbeteig verbandeln, ein klasse Rezept, das mir jetzt schon das Wasser im Munde zusammen laufen lässt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...