Samstag, 9. März 2019

Marmor-Gugelhupf mit Kirschen und Cheesecake Swirl!

Marmorkuchen sind eigentlich zeitlose Klassiker, die man nicht vom Teller schubsen würde oder? 😉

Nach langer Zeit hatte ich auch mal wieder Lust auf ein solchen Kuchenklassiker, aber ein wenig Abwechslung sollte auch hinein! Ein bisschen Obst schadet nie, unser Gefrierschrank ist noch gut gefüllt mit fruchtiger Ernte vom letzten Jahr, darunter Kirschen. 
Und dann hatte ich schon öfters Gugelhupf mit Frischkäse-Kern gesehen, auch das fand ich interessant! Saftiger Rührteig, Kirschen und Cheesecake Swirl entstanden aus diesen verschiedenen Gedankengängen und wurden schlussendlich in diesem Prachtstück von Kuchen vereint!
Zutaten für einen großen Gugelhupf:
190 g Butter
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
1 Schuss Mineralwasser mit Kohlensäure (ansonsten 1 Ei mehr)
250 g Dinkelmehl Typ 630 (Weizen geht aber auch!)
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Für den dunklen Teig zusätzlich:
3 EL Backkakao
50 ml Milch  

Für den Cheesecake Swirl:
200 g Frischkäse natur
1 Ei
30 g Zucker
 Pck. Vanillezucker
1 gestrichener EL Speisestärke oder Puddingpulver 

250 g Kirschen (entweder TK oder aus dem Glas)*

*im Sommer probiere ich ihn mal mit frischen Himbeeren! 😋

Zubereitung:
Butter und Zucker aufschlagen, Eier einzeln untermixen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und unter die feuchten Zutaten mischen zusammen mit dem Mineralwasser.
Die Hälfte vom Teig abnehmen und mit Kakao und Milch verrühren.

Für den Cheesecake Swirl Den Frischkäse kurz mit Ei, Zucker und Stärke verrühren.

Gugelhupfform fetten und mit Paniermehl oder Grieß ausstreuen, damit der Kuchen sich nach dem Backen besser löst.

 Abwechselnd hellen und dunklen Teig in die Form klecksen, aber erstmal nur die Häfte der Teige. Darauf folgt die Frischkäsemasse, die möglichst nicht den Rand der Form berühren sollte. Um das zu vermeiden zieht den Teig mit einem Löffel ein bisschen an den Rand hoch, sodass eine Mulde entsteht, wo ihr den Frischkäse hinein füllt. Anschließen die Kirschen darauf verteilen, auch hiervon erstmal nur die Hälfte. Auf den Frischkäse und die Kirschen nun den restlichen Teig klecksen, wieder abwechselnd. Zum Schluss die restlichen Kirschen obendrauf plumpsen lassen, mit einer Gabel etwas einziehen, sodass ein Marmormuster entsteht und die Kirschen nicht komplett zu sehen sind.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für circa 60 Minuten backen, bitte daran denken, dass jeder Ofen anders bäckt! Bitte schaut nach 50 Minuten schon mal nach, ob er nicht zu braun wird oder gar fertig ist. Falls er zu dunkel werden sollte, mit Alufolie abdecken.
Stäbchenprobe nicht vergessen!
Den fertig gebackenen Kuchen in der Form circa 15-20 Minuten auskühlen lassen und dann erst aus der Form stürzen. Wer mag sprenkelt noch geschmolzene Schokolade über den Kuchen, ist aber optional!
Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Was für ein köstlicher Kuchen, perfekt für einen herrlichen Kaffeenachmittag.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...