Sonntag, 15. September 2019

Süßes aus dem Norden: Verschleiertes Bauernmädchen [Pumpernickel-Apfel-Dessert]

Auf dieses Rezept bin ich gestoßen als ich wieder eimal nach norddeutschen Rezepten gestöbert habe. Verschleiertes Bauernmädchen sagte mir zunächst gar nichts und ich hatte nachdem ich gesehen habe, dass Pumpernickel darin enthalten ist, eher an die westfälische Küche gedacht. Äpfel dagegen? Definitiv altes Land! Wenn ich jedoch die westfälische und die norddeutsche Küche anschaue, gibt es doch einige ähnliche Rezepte, aber natürlich mit anderem Namen 😉
 Alternativen zu Pumpernickel oder Schwarzbrot sind übrigens zerstoßene Haferkekse oder einfach reines Haferkrokant. Interessanter wird es, wenn man noch gehackte und geröstete Haselnüsse oder Mandeln zufügt. Passt beides hervorragend zum Apfel! Ich habe auch Rezepte mit Semmelbröseln gesehen, stelle mir das auch interessant vor und werde ich sicherlich eines Tages in Angriff nehmen 😉


 Zutaten für 4 Portionen
Pumpernickel-Krokant:
200 g Pumpernickel oder Schwarzbrot
1 TL Kakao
30 g Butter
20 g Rohrzucker
30 g Raspelschokolade oder fein gehackte Zartbitterschokolade

Apfelkompott:
800 g Äpfel
100- 150 ml Apfelsaft
1 TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt
 1 Prise Salz

Außerdem:
100 g steif geschlagene Sahne
2 TL Vanillezucker

1 TL Zimtzucker
Melissenblätter für die Dekoration

Zubereitung:
Zuerst das Apfelkompott herstellen. Dafür die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und kleine Würfel schneiden. Diese mit dem Apfelsaft und den Gewürzen in einen großen Kochtopf geben und alles ca. 15 Minuten zu einem Kompott einköcheln lassen. Komplett auskühlen lassen und ggf. pürieren (je nachdem ob man lieber es Mus ohne Stückchen hat oder noch etwas stückig).

Für das Schwarzbrot-Krokant Pumpernickel mit den Händen zu feinen Bröseln verarbeiten. Diese feinen Brösel mit Kakao Haferflocken mischen. In einer großen Pfanne die Butter zerlassen, den Zucker einrühren. Anschließend Brotkrümel dazugeben und alles einige Minuten anbraten. Zum Auskühlen auf ein Backblech verteilen. Dann die Schokoraspel untermischen.

Wenn beide Komponenten kalt sind, beginnt das Schichten. Dafür vier Gläser bereitstellen. Zuerst eine Schicht Pumpernickel-Krokant auf den Boden der Gläser geben, dann eine Schicht Apfelkompott, wieder Krokant, wieder Kompott, sodass vier Schichten entstehen. Wenn noch Krokant übrig ist, mit diesem abschließen, ansonsten kann man die steif geschlagene Sahne direkt auf das Apfelkompott geben bzw. mit einer Spritztülle spritzen. Auf die Sahne noch ein wenig Zimtzucker streuen und wer mag mit Melisse dekorieren.
Das Dessert am besten einige Stunden durchziehen lassen!

Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Das sieht so lecker aus. Eine tolle Kombination, das kann ich mir klasse vorstellen.
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag
    Silke

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...