Mittwoch, 20. Mai 2020

Nutella®-Konfekt zum Vatertag

Morgen ist Vatertag und ihr seid noch auf der Suche nach einer Last Minute Idee für ein Geschenk? Dann kann ich euch dieses köstliche Nutella®-Konfekt nur ans Herz legen!😋
Die sind wirklich fix gemacht, ich habe sie zwischen Frühstück und Homeoffice noch zusammengeschustert 🤭
Eigentlich waren diese Nuss Nougat-Pralinen auch eine spontane Kuchenverwertungsidee. Ich hatte zwei Tage zuvor einen Nougat-Marmor-Gugelhupf gebacken, der ganz schön dröge geworden ist. Den wollte keiner mehr essen. Aber zum Glück kann man mit trockenem Kuchen immer gut Cakepops machen! Weil diese Teilchen aber schon kalorienmäßig ganz schön gehaltvoll und süß sind, habe ich nur Minikugeln geformt. Reicht vollkommen aus und dann kann man auch zwei Stück von essen 😋
Wer keinen trockenen Kuchen hat, kann flugs ein paar Muffins backen oder greift auf Fertigkuchen zurück. Das geht noch schneller, morgen ist ja schon Vatertag 😉 Dann braucht ihr nur noch Nuss Nougat Creme, etwas Butter (damit die Kugeln fest werden) sowie Kuvertüre (am besten hier Zartbitter nehmen, mit Vollmilch wird es zu süß) und noch ein paar gehackte Haselnüsse. Röstet diese am besten vorher an, dann schmecken sie aromatischer!
Zutaten für etwa 15 Kugeln:
150 g Kuchenreste
75 g Nutella®
25 g Butter
etwa 50 g Zartbitterkuvertüre
etwa 50 g gehackte und geröstete Haselnüsse

Zubereitung:
Zerbröselt den Kuchen zwischen den Händen und gebt die Kuchenkrümel in eine Schüssel. Zerlasst in einem Topf die Butter oder schmelzt sie kurz in der Mikrowelle, sodass sie flüssig ist. Dasselbe macht ihr mit dem Nutella®, dann lässt es sich besser verarbeiten. Gebt beides zu den Kuchenkrümeln und knetet es zu einem schönen, geschmeidigen Teig. Dieser sollte sich gut zu Kugeln formen lassen. Setzt die geformten Kuchenkugeln auf einen Teller und stellt die Mini Cakepops etwa 30 Minuten in den Kühlschrank - schneller geht's im Gefrierfach.

Schmelzt dann die Kuvertüre im Wasserbad oder der Mikrowelle. Zieht die Kugeln mit einer Gabel oder Pralinengabel (wer sowas hat) durch die Schokolade. Schüttet die Haselnüsse in ein Schälchen und wälzt die schokolierten Kugeln anschließend darin. Setzt das Konfekt zurück auf den Teller und stellt sie weitere 30 Minuten kalt. Die Schokolade sollte dann komplett angezogen sein, sodass nichts mehr schmiert.
Jetzt könnt ihr die süßen Teilchen noch hübsch verpacken und direkt verschenken!

Das Konfekt hält sich gut gekühlt etwa 4 Tage.
Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Hmmmm, solche Häppchen sind die reinsten Versuchungen, da bleibt es nicht bei einem Kügelchen.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!