Samstag, 25. März 2017

Apfel-Torte mit Quark-Creme & Schokolade

Kann ein Blog genug Apfelkuchenrezepte haben? Klare Antwort: Nein 🙂
Apfelkuchen geht immer. 
Natürlich besonders im Herbst, wenn die Ernte eingefahren wurde, im Winter, weil die großzügige Ernte doch etwas zu großzügig war und im Frühjahr um den verbliebenen und bereits mehr oder weniger verschrumpelten Äpfeln, die letzte Ehre zu erweisen.
Das geht nur stilecht in einem Kuchen, versteht sich ja von selbst ;)
Weil meine bisherigen Apfel-Torten-Rezepte sehr nuss-bzw. mandellastig waren, habe ich nun eines, dass ohne Mandeln und Nüsse auskommt. Für uns Allergiker also super geeignet!
Das Rezept ist bereits mehrfach von meiner Familie erprobt, aber komischerweise noch nie fotografiert und gebloggt worden. Das ändert sich mit diesem Post! 
Zutaten für eine 26 cm Springform:
 Für den Biskuit:
3 Eier
90 g Zucker
90 g Mehl
1 Msp Backpuler 

Apfelschicht:
750 g Äpfel
etwas Zitronensaft
 1 Pck. Vanillepuddingpulver
450 ml Apfelsaft
50g Zucker

Quarkcreme:
125 g Magerquark
200 g Sahne
50 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt

ca. 30 g Zartbitterschokolade 

Zubereitung:

Für den Biskuit die Eier mit dem Zucker ca. 5 Minuten hellcremig aufschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, glattstreichen und bei 175°C 15 Minuten backen.
Den Biskuit auskühlen lassen.

Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Scheiben schneiden. In einen Kochtopf geben und mit Zitronensaft beträufeln.
Den Apfelsaft mit Zucker aufkochen. Vorab das Puddingpulver mit etwas Apfelsaft glattrühren. Wenn der Apfelsaft hochkocht, das glattegerührte Pulver einrühren und bei etwas reduzierter Hitze unter ständigem Rühren eine Minute köcheln lassen.
Die vorbereiteten Apfelscheiben nun darunter heben.
 Den Apfel-Pudding auf den ausgekühlten und mit einem Tortenrahmen umfassten Biskuitboden füllen und glattstreichen. Mindestens 2 Stunden erkalten lassen.
Für die Quarcreme die Sahne steifschlagen.
Quark mit Puderzucker und Vanille glattrühren, Sahne behutsam unterheben.
Die Quarkcreme auf die erkaltete Apfelschicht füllen und mit einem Esslöffel kleine Mulden in die Quarkcreme drücken.
Schokolade mit dem Sparschäler schälen und die Raspeln auf die Torte streuen. 
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Hallo Patricia,
    ich esse so gerne Apfelkuchen, ähnlich wie deiner nennen wir ihn Apfelsafttorte. Aber ich sehe, deiner wird mit Biskuit und dieser feinen Quarkcreme noch getoppt. Ich bestelle schon mal 2 Stück fürs nächste Mal....... lach.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist notiert, liebe Siegrid ;)

      Liebe Grüße und ein sonnigen Sonntag noch! :)
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...