Mittwoch, 19. Juni 2019

Erdbeer-Streusel-Torte [Ein Sommernachmittagskaffeetraum!]

Im Moment bin ich richtig in Tortenlaune! Natürlich mit Früchten, damit es herrlich frisch schmeckt. Luftig-leichter Biskuit...und natürlich Sahne! 🤭
Ausgestattet mit einem riesigen Korb selbstgepflückter Erdbeeren und einem anstehenden Geburtstag ist die nächste Torte auch schon wieder vorprogrammiert! Nach der Biskuitrolle mit Erdbeeren sollte es diesmal eine Streusel-Torte mit einer dicken Schicht Erdbeeren (im Ganzen und mit Tortengus abgedeckt) sein. Der Boden ist wieder einmal ein Biskuit. Den mache ich besonders gerne, er ist leichter als Rührteig (da keinerlei Butter oder Öl vorhanden) und wird auch nicht trocken (es sei denn, man backt ihn zu lange). Großartig schief gehen kann auch nichts, die Hauptsache beim Biskuit ist das anfangs lange Aufschlagen der Eier mit dem Zucker. Ich trenne die Eier nicht einmal, sondern schlage sie einfach direkt zusammen mit dem Zucker auf. Anfangs ist die Masse sehr flüssig und noch dunkelgelb, aber nach gut fünf Minuten wird die hellgelb und sehr voluminös. Ab hier dann nur noch mit den Teigschaber die restlichen Zutaten (Mehl, Stärke) unterheben, damit die Luft nicht wieder entweicht. Während des Backvorgangs den Ofen auch nicht öffnen, da der Biskuit dann leicht zusammenfallen kann. Beachet man diese Kleinigkeiten, sollte der Biskuit kein Problem sein!
 Für den Biskuit:
3 Eier
90 g Zucker
90 g Mehl
1 Msp Backpuler 

Für die Füllung:
ca. 500-600 g Erdbeeren (am besten kleinere Exemplare)
2 Pck. Tortenguss (bei mir rot)
250 ml Wasser
4 EL Zucker

400 ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
75 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt

Für die Streusel:
80 g Dinkelmehl
40 g Zucker
40 g Butter
1 Prise Zimt
1 Prise Vanille
1 TL Kakao, gestrichen

Zubereitung:
Für den Biskuit die Eier mit dem Zucker ca. 5 Minuten hellcremig aufschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, glattstreichen und bei 175°C 15 Minuten backen. Den Biskuit auskühlen lassen und mit einem Tortenring umschließen.

Für die Streusel alle Zutaten miteinander zu Bröseln vermengen. Diese bei 180° Ober-/Unterhitze 10-15 Minuten abbacken. Abkühlen lassen.

Erdbeeren, waschen und den Strunk entfernen. Die Erdbeeren kreisförmig und dicht an dicht auf den Biskuit setzen. In einem kleinen Topf Tortenguss mit dem Zucker verrühren und mit Wasser aufgießen. Aufkochen lassen und rühren bis der Guss eindickt. 1-2 Minuten abkühlen lassen und über die Erdbeeren gießen, sodass alle Erdbeeren mit Tortenguss bentzt sind, mit dem Rest Tortenguss die Lücken auffüllen. Die Torte so 1 Stunde kaltstellen.

Sahne aufschlagen mit Zucker, Vanille und Sahnesteif. Die Sahne auf die Erdbeerschicht streichen, auch die Ränder einstreichen. Ein paar Erdbeeren dekorativ auf die Oberfläche drapieren, drumherum die gebackenen Streusel streuen. An die Ränder Schokoraspel werfen. Die Torte schmeckt sowohl frisch als auch am nächsten Tag. Die Streusel sind dann jedoch etwas durchgeweicht, sodass man diese erst kurz vor dem Servieren auf die Torte tun sollte, wenn man Kaffeegäste erwartet :-)
Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Oh, deine Torte kingt wirklich nach einem Sommernachmittagskaffeetraum, so lecker.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!