Freitag, 23. August 2013

Himbeer-Mandarinen-Gugelhupf mit Joghurt - So schmeckt der Sommer!

Hihi. Na, könnt Ihr Euch noch an meinen Dialog zwischen meinem Vater und mir erinnern, den ich beim Kirsch-Giotto-Gugelhupf zum Besten gegeben habe?
Er war ja der Meinung, dass Joghurt im Kuchen komisch wäre, ich hab' das Rezept neulich trotzdem mal ausprobiert. Natürlich ohne ihm zu sagen, dass sich Joghurt im Gugelhupf befindet.

Und? Es hat fabelhaft geschmeckt! Wenn es Euch demnächst mal nach einen saftigen Gugelhupf gelüstet (und Ihr keine Lust habt auf Schokolade, Kirschen oder Möhren), probiert diesen aus!
So einen saftigen Topfkuchen habe ich im Leben noch nie gegessen! :D

Der Joghurt sorgt für Feuchtigkeit, genauso wie die Himbeeren (frisch oder TK-Ware) und Mandarinen (frisch oder Dosenware). Damit der Rührteig noch den gewissen Pfiff hat, habe ich Zitronenschale hinzufügt. Der Teig hat im rohen Zustand schon super gut geschmeckt (ich habe wirklich nur kurz drangeleckt. Qualitätsprüfung nennt man das!)
Zutaten:

200 Margarine
225 g Zucker
Abrieb einer Zitrone
1 TL Vanilleextrakt
4 Eier, getrennt
1 Prise Salz
250 g Mehl
1 TL Backpulver
250 g Joghurt

150 g Himbeeren
150 g Mandarinen
 
Zubereitung:

Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß mit 50 g Zucker und einer Prise Salz steifschlagen.

Margarine und die restlichen 175 g Zucker cremig aufschlagen und die Zitronenschale sowie den Vanilleextrakt einrieseln lassen. Die Eigelbe einzeln unterrühren.
Dann wird der Joghurt hinzugefügt. Als Nächstes das Mehl mit Backpulver mischen und auf den Teig geben und kurz untermixen.
Zuletzt den Eischnee und das Obst unterheben.

Den Teig in eine gefettte und mit gemahlenen Mandeln oder Paniermehl ausgestreute Gugelhupf-Form füllen, glattstreichen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Falls der Kuchen zu braun werden sollte (war bei mit nach 30-35 Minuten der Fall), diesen mit Alufolie abdecken.

Sobald er fertig ist, aus dem Ofen holen und ihn 10-15 Minuten in der Form lassen, bis er sich gesetzt hat. Erst dann aus der Form lösen.

Mhhh...und wie das duftet, wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt!

Ihr könnt die Himbeeren und die Mandarinen natürlich aus durch anderes Obst ersetzen. Zum Beispiel durch Erdbeeren, Heidelbeeren oder auch Brombeeren.
Have fun and enjoy the weekend!


  Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Sieht wunderbar saftig und fruchtig aus :)
    lg
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist der Kuchen in der Tat :)
      LG Patricia

      Löschen
  2. WAHNSINN sieht der lecker aus - wird definitiv nachgebacken ;)
    Danke für das tolle Rezept :)

    Liebe Grüße

    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn du ihn nachbacken willst. Ich verspreche dir auch: Du wirst es garantiert nicht bereuen ;)
      Viel Spaß :)
      LG Patricia

      Löschen
  3. Endlich ein Blog, wo noch Sommer ist und nicht ewig von Rumgeherbstel gesprochen wird. Danke dir!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG, für Herbst ist es doch noch vieeeel zu früh :D
      Der Sommer ist dieses Jahr so spät gekommen, also wird er auch bis zuletzt genossen!
      Also keine Sorge, ich habe noch ein paar Sommer-Rezepte in petto ;)

      Löschen
  4. Sieht das lecker aus :)
    Dies wird der erste Geburi kuchen für meinen Sohn :)
    Hast du Naturejoghurt genommen? Und kann ich anstatt Vanilleextrakt auch Vanillezucker nehmen? Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, das freut mich aber! : )
      Ja, für den Gugelhupf habe ich Naturjoghurt genommen und natürlich kannst du auch einfachen Vanillezucker benutzen.

      Viele Grüße und natürlich viel Spaß beim Nachbacken : )

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...