Sonntag, 22. Dezember 2013

Blitz Spekulatius [minimaler Aufwand, maximaler Genuss!]

Wir nähern uns in großen Schritten Weihnachten und wahrscheinlich habt Ihr Eure Weihnachtsbäckerei schon längst (ab)geschlossen. Aber vielleicht habt Ihr ja noch Lust/Zeit/Appetit auf schnelle, selbstgemachte und knusprige Spekulatius?
Seid Ihr überhaupt Spekulatius-Fans? Nein? Nun ja, ich eigentlich auch nicht. Aber als ich das Rezept neulich gesehen habe und habe ich sofort Lust gehabt, diese Kekse nachzubacken.
Wie Ihr vielleicht schon seht, sind dies hier nicht die klassischen Spekulatius. Aber trotzdem total lecker! :-)
Und wenn Ihr das Lebkuchengewürz einfach weglasst, kann man sie das ganze Jahr über essen! :-D
Hier entfällt außerdem das (für manchen von uns vielleicht) lästige Plätzchen ausstechen (obwohl das doch zur Weihnachtsbäckrei dazugehört, nicht wahr?).



Zutaten:
125 g Butter, weich
125 g Zucker
1 Ei
100 g Mandeln, gemahlen
180 g Mehl
3 TL Spekulatiusgewürz*

3 EL Milch
100 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Zuerst das Mehl mit den gemahlenen Mandeln und den Spekulatiusgewürz vermischen.
Anschließend den Zucker untermischen. Butter  und das Ei hinzufügen und alles kurz zu einem glatten Teig verkneten.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig zu einem ca. 40x30 cm großen Rechteck ausrollen (das Blech sollte beinahe vollständig ausgefüllt sein).
Das Blech mit dem Teig nun für ca. 1 Stunden kaltstellen.

Anschließend den Teig mit der Milch bestreichen, mit den Mandelblättchen bestreuen und aus dem Rechteck viele kleine Quadrate oder Rechtecke schneiden.
Im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 15-18 Minuten backen.

Das Originalrezept (von Tim Mälzer) beinhaltet zusätzlich noch 3 Tropfen Bittermandelaroma. Wer mag, kann dies also noch hinzufügen. Die Spekulatius schmecken allerdings auch ohne ;-)

* Falls Ihr kein Spekulatiusgewürz finden solltet, kann man sich das auch selbst zusammen mischen. Für das Gewürz braucht man Zimt, Anis, Kardamon, Nelken, Muskat und ein wenig Zitronenschale. Das genaue Mischungsverhältnis kenne ich allerdings nicht. Aber mit Gewürzen sollte man sowieso nach seinem eigenen Geschmack gehen ;-)

Ich wünsche Euch noch einen schönen 4. Advent : )
Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Also ich mag Spekulatius sehr gerne und deine sehen echt gut aus!
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cathi,

      vielen Dank. Vielleicht hast du ja noch Lust sie nachzubacken, es lohnt sich auf jeden Fall : )

      Viele Grüße
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...