Sonntag, 8. Juni 2014

Pretty in Pink: Pink Velvet Cakepops [THINK PINK♥]

Achtung, Achtung!
Hier kommt ein pink-rosafarbender prinzessinenhafter Mädchentraum!
Schneeweiße oder rosafarbende Cakepops, die innen drin PINK sind!
Das Rezept für den Kuchenteig ist dasselbe, welches ich bereits für die Eiswaffel-Cakepops genutzt habe. Diesmal habe ich aber statt Orangensaft Granatapfelsirup genommen, damit es Pink Velvet Pops werden. Den Zucker habe ich aber weggelassen (wer keinen Zuckerschock erleiden möchte, sollte das genauso machen).
 Ich wollte ja unbedingt, auf "natürliche" Art, den Teig einfärben und habe deshalb bewusst nach einer Alternative zu Lebensmittelfarbe gesucht. Leider ist mir aufgefallen, dass auch Granatapfelsirup teilweise mit Farbstoffen nachgefärbt wird (hier müsste man vielleicht mal im Reformhaus/ Bio-Laden schauen, ob die vielleicht einen Sirup haben ohne Farbstoffe). Eine weitere Alternative wäre Rote Bete-Saft gewesen, den konnte ich nur leider nicht auftreiben.
Außerdem habe ich den Puderzucker der zu dem Frischkäse soll, ebenfalls weggelassen und weniger Butter verwendet, weil die Masse schon feucht genug war.
Am Besten gebt Ihr erst den Ricotta zu den Bröseln und tut nur bei Bedarf geschmolzene Butter hinein.

Ach ja und ich habe keinen langweiligen 08/15 - Frischkäse verwendet, sondern Ricotta. Das ist ein italienischer Frischkäse und schmeckt einfach super! (u.a. weil er nur halb so viel Kalorien hat wie unser deutscher Frischkäse ; ) Ich finde außerdem, dass er in diesen Cakepops die Süße ein wenig "neutralisiert" : )

Und hier ist ein Bild vom Anschnitt. Ich weiß, es gibt appetlichere Sachen, aber ich möchte nur das Ihr wisst, dass diese Cakepops auch wirklich innendrin pink/rosa sind ; )
Zutaten (für ca. 16-18 Stück):

Für den All-in-Teig (aka "Kipp-alles-rein-Teig")
80 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
80 Butter
50 ml Granatapfelsirup (also known as Grenadine)
1 EL Speisestärke
1 TL Vanilleextrakt

Außerdem:

ca.150 g Ricotta (ital. Frischkäse. Kaloriengehalt tendiert gegen Null, ungelogen. Na ja, fast jedenfalls ;)
(evt. 30 g geschmolzene Butter. Falls nötig)
200 g weiße Kuvertüre
ca. 25 g Kokosfett
ein paar Tropfen Granatapfelsirup (je nach gewünschtem Farbton)
bunte Perlen, Smarties, Schoko-Knusperkugeln oder oder oder...
zu Dekorationszwecken
Zubereitung:

Für den All-in-Teig alle Zutaten ein eine Schüssel geben und kurz miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
In eine kleine Springform (18cm Durchmesser) geben und für 20 Minuten bei 175°C backen. Wenn ihr daraus gleich die Cakepops machen wollt, trotzdem erst 30 Minuten auskühlen lassen vor der Weiterverarbeitung. Ansonsten könnt Ihr ihn über Nacht auskühlen lassen.

Anschließend den Kuchen zerbröseln, Ricotta (und evt. die geschmolzene Butter) dazugeben und gut miteinander verkneten. 16 - 18 kleine Bällchen formen, diese für 1 Stunde kaltstellen.

Wenn die Cakepops so weit festgeworden sind, die weiße Schokolade mit Kokosfett schmelzen und die Stäbchen mit dem unteren Teil eintunken und in die Pops stecken. Weitere 5 Minuten antrocknen lassen und anschließend die Kugeln in die Kuvertüre tunken (wenn Ihr eine rosafarbende Schokoschicht haben wollt, könnt Ihr noch ein paar Tropfen Sirup in die Schokolade geben) überflüssige Schokolade abstreichen, dekorieren und trocknen lassen.
 
Viel Spaß beim Nachbacken und denkt immer daran: Think Pink!
: )
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Oh die sehen ja wirklich bezaubernd aus. Cakepops stehen schon so lange auf meiner "Probier-Liste" und immer wieder vergesse ich es. Mir fällt es dann immer erst im Nachhinein ein "Oh, die wären jetzt ein perfektes Mitbringsel gewessen";)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich. Wenn ich ein Rezept sehe, denke ich mir immer: "Oh, das muss ich unbedingt mal nachmachen" und schwupps - habe ich es auch wieder vergessen (oder ich habe nicht alle Zutaten im Haus).

      Cakepops sind schon 'ne leckere Angelegenheit, leider auch eine zeitintensive. Das Kugeln in die Schokolade tunken und dann die überschüssige Schoki wieder abstreichen...Pu, das ist für so eine ungeduldige Person wie mich schon wieder zu viel ; )

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
  2. Deine Cakepops sehen ja super toll aus! Und in pink: ein Träumchen ;)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Ohh ich mag Cakepops. Und dann auch noch in pink :-) :-) Ich färbe mein Gebäck normalerweise mit Lebensmittelfarbe, einfach weil ich zu faul bin. Hab noch nie drüber nachgedacht, dass es bestimmt gute pflanzliche Alternativen gibt. Danke für die Idee.
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem : )
      Ich mag nämlich auch gerne so rosafarbenes Gebäck, aber mich stört halt immer die Lebensmittelfarbe (viel zu viel chemische Zusatzstoffe), da ist Granatapfelsaft- bzw. -sirup schon ein bisschen besser : )

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
  4. Gute Idee mit dem Ricotta. Ich habe bisher nur einmal Cakepops gemacht, mit Frischkäse, Was uns überhaupt nicht geschmeckt hat und auch nicht sonderlich gut funktioniert hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schade. Ich habe jetzt schon einige Male Cakepops gemacht und die haben bisher immer gut funktioniert. Was mich allerdings nervt, ist dieses ewige in die Schokolade tunken, überschüssige Schoki abstreichen und antrocknen lassen (da fallen mir die Cakepops nämlich meistens um und die Schokolade/Deko verschmiert).
      Man muss eigentlich nur aufpassen, dass man die richtige Konsistenz/Feuchtigkeit bekommt. Das kann man z.B. ganz leicht ausprobieren, in dem man immer nur einen Teil des Frischkäses zur Masse gibt und das miteinander verknetet. Hält der Teig dann noch nicht gut zusammen, muss mehr Frischkäse hinzu.
      Beim Ricotta ist mir allerdings aufgefallen, dass er feuchter bzw. cremiger ist als normaler Frischkäse. Und wie oben beschrieben, habe ich die Butter zur Bindung rausgelassen, weil mir der Teig sonst auch zu matschig geworden wäre.

      Also - falls du dich noch mal an den Cakepops versuchen willst, wünsche ich dir viel Spaß dabei : )

      Viele Grüße
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...