Freitag, 11. März 2016

Möhren-Biskuitroulade mit Apfel-Quark-Füllung {Haddu Möhrchen? Ne, Hasi! Ich habe 'ne ganze Möhrchenrolle!}

Los geht's!
Womit fragt Ihr?!
Na mit der Osterbäckerei!
Ich weiß, ich weiß. Bei Halloween, Valentinstag und diesen anderen Feiertagen bin ich seltens dabei. Aber die kommen auch immer so plötzlich ;D
Neee, aber Ostern ist das was Ganz anderes! Ostern finde ich prima!
Ostern bedeutet Frühling ! Und nach Frühling kommt? Genau, der S O M M E R!
Also muss ich Ostern halt ein bisschen mehr zelebrieren als alle anderen Feiertage, Ihr versteht? ;)
Die letzten Jahre haben sich schon viel österliche Rezepte angesammelt, jedes Jahr nach Ostern denke ich mir, was kredenze ich meinen Lesern denn im nächsten Jahr?
...
Ähm, obwohl...das habe ich mir noch nie gedacht ;)
  Ja, letztes Jahr ein paar Tage nach Ostern hatte ich eine To Do Liste für's nächste Jahr schon gut bestückt.
Nur leider, habe ich diese Jahr weniger Zeit als die Jahre zuvor, es wird also nicht so ausgiebig Ostern gefeiert werden können. Aber das Schöne ist ja, die Rezepte aus dem Vorjahren sind ja auch noch da! Und die kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Klickt mal rechts in der Sidebar auf die Rubrik Ostern und Ihr werden fündig! :)

Aber jetzt genug geschnattert über die Jahreszeiten und die Vergangenheit :P
 
Möhrenkuchenrezepte gibt es ja wie Sand am Meer (oder Eier an Ostern). Ich verüble es keinem, jeder hat ja sein all time favorite, was ja geteilt werden möchte. Ich probiere gerne verschiedene Varianten aus, wie langjährige Leser wissen :)
Dieses Jahr habe ich den Möhrenkuchen mal als Biskuitteig gemacht und als Rolle geformt.
Möhren-Biskuitrolle also. Mit einer Quarkcreme, die ich mit Äpfeln verfeinert habe. Äpfel und Möhren passen ganz gut, ich habe diese Kombi schon für meine Oster-Muffins vom letzten Jahr gewählt.
Biskuitrollen sind ja Torten, aber vieeel einfacher und schneller. Ein Biskuitteig dauert nur ein paar Minuten, dann ein paar Minuten backen, auskühlen lassen und währenddessen die Füllung zubereiten. Geht ruckzuck, man steht nicht mal eine Stunde in der Küche!
Für alle Fälle habe ich nochmal meine Step by Step Collage von der Zitronen-Rolle beigefügt, dann solte alles klar sein oder? ;)

Wenn nicht, fragt einfach. Ich beiße äußerst selten, nur dann wenn man mir mein Kuchenstück vom Teller klauen möchte ;D

Jetzt ist aber wirklich gut mit Informationen, los geht's mit dem Rezept!
Zutaten für eine Möhren-Biskuitrolle
Biskuit:
4 Eier, getrennt
75 g Zucker
80 g Dinkelmehl Typ 1050 (normales Weizenmehl geht aber auch)*
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Prise Salz 
125 g geraspelte Möhren
2 EL Orangensaft
Abrieb einer Orange
1/2 TL Zimt

Für die Füllung:
3 mittelgroße Äpfel
1 EL Rohrzucker
Mark einer Vanilleschote
250 g Magerquark
200  g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
2-3 EL Puderzucker

*Normales Weizenmehl (also Typ 405) funktioniert natürlich auch. Ich war mir zuerst nicht sicher, ob der Biskuit mit Typ 1050 überhaupt luftig genug wird, aber er war kein bisschen weniger luftig/fluffig als die übliche Variante mit Weißmehl. Geschmacklich merkt man keinen Unterschied, da die Orangennote im Teig hervorsticht. Wenn Ihr Haselnüsse oder Mandeln vertragt, könnt Ihr aber auch einen Teil des Mehls gerne damit ersetzen. 

Zubereitung:
Für den Biskuit die Eier trennen und das Eiklar mit der Prise Salz zu Eischnee schlagen. In einem weiteren Behälter Eigelbe mit Zucker aufschlagen. Zimt, Orangensaft und deren Abrieb zufügen sowie die Möhrenraspel und untermixen. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und kurz (!) unterrühren. Zuletzt den Eischnee unterheben mit einem Teigschaber.
Den Teig nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech füllen und gleichmäßig verteilen, die Ränder bzw. Ecken können ruhig etwas dicker werden, dann ist die Gefahr, dass er dort bricht, geringer.
Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 10-12 Minuten backen, er sollte leicht (!) gebräunt sind.
Nach dem Backen sofort auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und mit dem Tuch aufrollen. Ca. 15-10 Minuten so auskühlen lassen.
Die Step by Step Fotos von der Zitronenrolle zur Veranschaulichung

Währenddessen die Füllung zubereiten. Dafür die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. In einen Topf geben, Zucker und Vanille dazu und kurz andünsten, bis die Äpfel weich sind (geht ruckzuck!). Auskühlen lassen.
Sahne mit Sahnesteif und 1 EL Puderzucker steifschlagen. Magerquark mit 1 EL Puderzucker verrühren. Die Äpfel unter den Quark rühren und zuletzt die Sahne vorsichtig unterheben.
Diese Masse nun auf die ausgekühlte (und natürlich wieder entrollten ;) Biskuitplatte geben, glattstreichen und die Rolle erneut aufrollen.
Wer mag mit österlicher Dekoration verschönern.
Bis zum Servieren in den Kühlschrank verfrachten.Sie schmeckt frisch (also am Backtag) aber auch am nächsten Tag.
Carrot Cake Roll with Apple Curd Cheese Filling
Ingredients
Sponge Cake:
4 eggs, separated
75 g sugar
80 g spelt flour
50 g cornstarch
1 tsp baking powder
pinch of salt
125 g grated carrots
2 tbsp orange juice
orange zests from one orange
1/2 tsp grounded cinnamon

Filling:
3 apples (medium)
1 tbsp cane sugar
pulp of an vanilla pod
250 g light curd cheese
200  g whipped cream
1 package whipping cream stiffener
2-3 tbsp powderes sugar

Please write a comment under this blogpost if you would like the complete recipe and direction in English.

Kommentare:

  1. Liebe Patricia,
    es muss nicht immer nur an Ostern sein: heute habe ich Deine exquisite Biskuitrolle variiert und als zweilagige Torte in einer 18-er Springform gebacken. Wir sind auch diesmal wieder sehr angetan von saftigem Biskuitteig und erfrischender Apfel-Creme! Und dann diese Farbe - sehr empfehlenswert für gute Laune an wintertrüben Tagen!
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandkorn,
    vielen Dank für dein schönes Feedback! Du hast Recht, Möhrenkuchen schmeckt nicht nur an Ostern, der geht immer!

    Viele Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...