Samstag, 25. Juli 2020

Blaubeer-Cheesecake-Torte mit Schokospänen

It's Blaubeer Cheesecake o'clock!
Vanilliger Biskuitboden, Käsekuchencreme mit Blaubeeren und obendrauf eine fruchtige Quarkcreme und noch mehr frische Blaubeeren on top! Und weil Schokolade auch im Sommer schmeckt, lassen sich zum Finale noch Schokoladenspäne auf der Torte nieder...
Wer hat jetzt Appetit auf eine Stück von diesem Tortenglück bekommen?
Dieses Törtchen ist auf jeden Fall schnell verputzt, wenn man ein paar nette (und kuchenhungrige) Menschen um sich herum hat!
Für eine Torte á 18 cm Durchmesser
 Für den Biskuit:
2 Eier (mind. Größe M, gerne auch Größe L)
60 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
80 g Mehl
1 EL Speisestärke
1 Msp Backpulver
1 Prise Salz

2 EL Heidelbeerkonfitüre zum Bestreichen des Biskuits

Für die Füllung:
200 g Sahne
125 g Quark (20-40 % Fett)
1 Pck. Paradiescreme Cheesecake
2-3 EL Milch
1 Pck. Vanillezucker
100 g frische Heidelbeeren

Für die Dekoration:
150 g Quark + 1 EL Heidelbeerkonfitüre
etwa 200 g frische Blaubeeren

Für die Schokospäne:
50 g Vollmilchkuvertüre

Zubereitung:
Für den Biskuit erstmal die Eier eine Minute lang aufschlagen. Dann den Zucker innerhalb einer Minuten beim Rühren einrieseln lassen. Weitere zwei Minuten aufschlagen. Mehl mit Stärke, Backpulver und Salz mischen und portionsweise zu der Eiermasse sieben und mit einem Teigschaber unterheben, sodass keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind. Den Teig in eine Springform geben und im heißen Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 15 Minuten backen. Der Biskuit sollte goldbraun sein und am Stäbchen sollte nichts mehr haften. Wenn es soweit ist, den Biskuit aus dem Ofen holen, aus der Form lösen und auf einem Rost auskühlen lassen. Dann einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Schokospäne die Kuvertüre behutsam im Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade auf ein umgedrehtes Backblech dünn auftragen, am besten mit einer langen Winkelpalette. Anschließend für etwa 15 Minuten kaltstellen. Dann mit einem scharfen Messer die Schokospäne abziehen. Diese wieder kaltstellen bis zur weiteren Verwendung.

Für die Füllung nun die Sahne anschlagen, dann das Paradiescreme-Pulver einrühren. Wenn die Masse angedickt ist, Quark und Vanillezucker zufügen. Da meine Masse sehr fest war, habe ich noch etwas Milch eingerührt. Zum Schluss die Heidelbeeren vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.

Den unteren Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen. Den Boden mit 2 EL Heidelbeerkonfitüre einstreichen. Einen Tortenring drumherum setzen und die Cheesecake-Creme einfüllen und glattstreichen. Den zweiten Boden draufsetzen und leicht andrücken.

Für die Dekoration den Quark mit der restlichen Konfitüre verrühren. Diesen Fruchtquark nun auf den Deckel geben und verteilen. Mit den Heidelbeeren und Schokospänen dekorieren.
Ich hatte noch etwas Glitzerstaub von der Hochzeitstorte übrig und habe dieses verwendet.






Kommentare:

  1. Solche kleinen Törtchen liebe ich! Man ist ja total flexibel damit - und deine Version mit den Blaubeeren ist wunderbar.

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein prachtvolles Törtchen, so schön anzusehen in seinen Farben und Blaubeeren schmecken sowieso so lecker. Bei uns wäre es auch ruckzuck verputzt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!