Sonntag, 27. Januar 2013

Haselnuss-Cookies - Einfach (&) köstlich!

Hui, heute hat sich ganz spontan Besuch angekündigt und da musste natürlich fix was her!
Es wäre ja irgendwie unhöflich, wenn man seinen Gästen zum Kaffee nichts anbieten kann oder?

Und ich weiß nicht warum, aber irgendwie hatte ich sofort Cookies im Kopf. Nachdem ich einige Bücher nach einem ansprechenden Rezept durchforstet habe (und nebenbei noch einige andere lecker aussehende Kuchenrezepte gefunden habe, die UNBEDINGT ausprobiert werden müssen!) habe ich schließlich diese Haselnuss Cookies gefunden.
Natürlich habe ich das Rezept mal wieder etwas abgeändert. Da sollten einige Tropfen Bittermandel-Aroma rein, aber von so was bin ich eh kein Fan und deshalb kommt mir das auch nicht in den Teig! So!
Stattdessen kam dann etwas Amaretto rein. Passt jetzt vielleicht nicht hundertprozentig zu Haselnüssen, eher zu Mandeln, aber was soll's. Geschmeckt hat es auf jeden Fall mehr als gut!

Außerdem sind in dem Teig Haferflocken drin und ich lieeeebe Haferflocken! : )

Zutaten (für ca. 30 Stck.)

120 g Margarine
140 g Zucker
1 Ei
2 TL Amaretto
150 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Haferflocken
100 g Schoko-Tröpfchen
50 g Haselnüsse, gehackt

6 EL Nuss-Nougat-Creme

Backzeit bei 160°C Umluft ca. 18 Minuten

Zuerst die Margarine mit dem Zucker verrühren. Anschließend mit dem Ei zu einer cremigen Masse verschlagen.
Mehl mit Backpulver vermischen und über den Teig sieben, Amaretto hinzufügen und weiterrühren.
Dann die Haferflocken, die Schoko-Tröpfchen und 25 g Haselnüsse untergeben und kurz unterarbeiten.
Mithilfe von zwei Esslöffeln, walnussgroße Teigportionen auf das vorbereitete Backblech geben. Zwischen den einzelnen Klecksen großzügig Platz lassen, da die Cookies noch auseinanderlaufen.
Dann geht's ab in den vorgeheizten Backofen, bis sie goldbraun sind.


Die Cookies schmecken so pur schon echt gut, aber ich habe als "Topping" noch etwas Nuss-Nougat-Creme erwärmt (damit es flüssiger wird) und oben auf die Kekse gestrichen. Die restlichen Haselnüsse habe ich noch extra fein gehackt und darüber gestreut.

Seit Ihr auch schon wieder in Cookie-Laune oder habt Ihr noch am vorweihnachtlichen Keksmarathon zu knabbern? ;)

Ich finde, Cookies kann man das ganze Jahr über backen !












Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Die Kekse waren superlecker! Vor allem mit dem Topping! :)

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...