Mittwoch, 20. November 2013

Florentiner Spitzen [auf Schoko-Streusel Cookie Dough]

Falls Ihr die Mandelhörnchen, die ich euch neulich vorgestellt habe, nachbacken wollt und keine Ahnung habt, was Ihr mit dem Eigelb machen sollt - hier ist die perfekte Lösung dafür:
Florentiner Spitzen auf Mürbeteig, der mit Schoko-Streuseln verfeinert ist!
Also...vielleicht habt Ihr ja auch Lust das Rezept nachzubacken. Es lohnt sich auf jeden Fall.
Diejenigen die in den Genuss von diesen Florentinern gekommen sind (und das waren einige), haben noch tagelang davon geschwärmt und sofort und unverzüglich nach dem Rezept verlangt. Und ich habe sie ebenfalls auf meine "Nie-wieder-ohne-diese-Kekse"-Liste gesetzt, wo wirklich nur meine absoluten Favoriten raufkommen.

Man kann sie frisch aus dem Ofen schnabulieren, sie schmecken aber auch nach ein, zwei Tagen im Kühlschrank einfach toll! :-)

Anstatt der Mandeln und Kürbiskerne könnt Ihr auch alle anderen erdenklichen Kerne und Nüsse nehmen. Wie wär's zum Beispiel mit Pistazien, Pekannüssen oder Walnüssen? Sonnenblumenkerne, Pinienkerne?
Kippt einfach rein, was der Vorratsschrank hergibt! :-)

Zutaten:
Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
100 g Rohrzucker
1 Eigelb
125 g Butter
1 Prise Salz
50 g Schokoladen Streusel
50g Mandeln, gehackt

Für den Florentinerbelag:

125 g Honig
50 g Butter
3 EL Milch
100 g Mandeblättchen
50 g Kürbiskerne
75 g ganze Mandeln, grob gehackt (oder Ihr nehmt die fein gehackten, dass ist egal)
Zubereitung:

Zuerst das Mehl mit dem Rohrzucker, Butter, Eigelb und Salz kurz verkneten. Anschließend die gehackten Mandeln und die Schokoladenstreusel unterkneten.
Den Mürbeteig nun auf ein Backblech setzen, ausrollen (das komplette Blech muss nicht ausgefüllt sein, aber so ca. 3/4 des Bleches sollte schon bedeckt sein) und anschließend kaltstellen.

Für den Florentinerbelag nun den Honig mit der Butter und der Milch aufkochen lassen und 2-3 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
Dann die Mandeln und die Kürbiskerne hinzufügen und gut durchrühren.
Diese Masse nun auf den ausgerollten Mürbeteig geben und gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen, bis die Masse braun ist.

Leicht abkühlen lassen und anschließend in Spitzen/Rauten schneiden, indem Ihr mit dem Messer erst diagonal in eine Richtung Streifen schneidet und dann in die entgegensetzte Richtung.


Print Friendly and PDF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...