Samstag, 8. Oktober 2016

Glutenfreie Schokoladen-Cookies mit einem flüssigen Kern [Und: Das mysteriöse Cookie-Phänomen]

scroll down for the English version

Heute habe ich mal wieder ein glutenfreies Rezept!
Das habe ich schon vor längerer Zeit bei Kimi von bake-it.net gesehen und diese Chocolate Cookies haben mich bei ihr direkt angelacht (Schokolade lacht immer by the way ;D).
Und ich muss sagen. Sie halten das was sie versprechen!
Ultra-schokoladig, knusprig und das beste - direkt aus dem Ofen noch mit flüssigem Kern!
Cookies haben in unseren Haushalt ja von Natur aus eine sehr geringe Lebenszeit, dieses Rezept bestätigt dieses Naturphänomen wieder einmal.
(Ich glaube, ich gehe in meiner Bachelorarbeit nächstes Jahr mal auf dieses Cookie-Phänomen näher ein. Ist doch bestimmt interessant und von wissenschaftlicher Relevanz oder? ;-)
Glutenfrei sind sie übrigens deshalb, weil sie statt Weizen-oder Dinkelmehl Reismehl enthalten.

Obwohl ich keine Zöliakie habe, finde ich die glutenfreie Bäckerei ziemlich interessant. Ein paar Rezepte habe ich auch schon mal ausprobiert, aber so wirklich haben mich die Ergebnis nie überzeugen können (Kichererbsen-und Buchweizenmehl waren mir bisher keine guten Freunde :P)

Aber das hier dafür umso mehr! Absolute #Cookieliebe!
Ich habe die Cookies schon mehrfach nachgebacken, mal mit Chocolate Chunks und mal mit normaler Blockschokolade. Auf den Bildern seht Ihr beide Varianten.
 


Zutaten (für ca. 12 Cookies)
100 g Reismehl
70 g Kokosraspel
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt und Vanille
80 ml Milch (falls es auch vegan sein soll: Hafer-oder Reismilch)
60 g Rapsöl
40 g Puderzucker
40 g Rohrzucker
20 g Kakao
3 g Natron
50 g Chocolate Chunks

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen (außer die Chocolate Chunks, die kommen erst ganz zum Schluss). Anschließend Milch und Rapsöl zufügen und mit der Hand kurz zu einem Teig verkneten. Der Teig sollte nicht zu bröselig sein, lieber ein bisschen feuchter (mit nassen Händen lassen sich die Cookies aucb besser formen!).

Zuletzt die Schokolade unterheben und aus dem Teig nun ca. 12 Portionen abstechen. Aus jeder Portion eine Kugel formen und diese etwas platt drücken. 
Im vorgeheizten Ofen bei 190°C Ober-/Unterhitze für 12-14 Minuten backen...und unbedingt warm probieren! :)
Gluten-Free Chocolate Coconut Cookies
 Ingredients (serves: 12 cookies)
100 g rice flour
70 g grated coconut
pinch of salt
1/2 tsp grounded cinnamon
1/2 tsp vanilla extract 
80 ml milk
60 g vegetable oil
40 g powdered sugar
40 g raw cane sugar
20 g cacao
3 g baking soda
50 g chocolate Chunks

Please write a comment under this blogpost if you would like the complete recipe and direction in English.

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Wow, die sehen so mega schokoladig aus -einfach perfekt für den Schokoladenhunger am Nachmittag. Da kriegt man so richtig schöne Schokofinger beim Essen :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die ein oder andere Kleckerei am Finger kann da schon mal passieren. Gibt aber Schlimmeres als Schokolade an den Fingern oder? ;)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Bin selber ein totales krümelmonster und kenne das Problem mit den schwindenden Cookies sehr gut :D das Rezept hört sich gut an, ist notiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Die Cookies haben auch meinen Testessern ohne Glutenunverträglichkeit hervorragend gemundet :D

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...