Dienstag, 6. Dezember 2016

Kokos-Dattelröllchen ohne Zucker

scroll down for the English version

Als Blogger sollte man bereits im Oktober anfangen Plätzchen zu backen und diese blogfertig machen, damit spätestens Mitte November - allerallerspätestens Ende November - das jeweilige Plätzchenrezept veröffentlicht werden kann.

Ihr kennt mich - das habe ich in den vergangenen drei Jahren nicht geschafft und auch dieses Jahr bin ich wieder spät dran. Aber besser spät als nie, hihi.
In meiner Familie ist das sowieso eher so, dass wir jedes Wochenende im Dezember (okay, vielleicht fangen wir auch schon am letzten Novemberwochenende an ;)  zwei Rezepte backen. Wir backen nämlich sowieso nur kleine Mengen und futtern die recht schnell auf ;)
So haben wir jedes Wochenende frische Plätzchen! :)
Beim Plätzchen backen mit meinen Freundinnen habe ich neulich auch endlich das Rezept für die Dattelröllchen von Emilies Treats ausprobieren können! Da habe ich quasi das ganze Jahr drauf gewartet ;) Ich habe hier lediglich die Nüsse mit Kokosrapeln ersetzt und ein TL Ahornsirup zugefügt, damit meine Dattelpaste auch die richtige Konsistenz erhält.

Das Rezept kommt ohne Zucker aus (also Haushaltszucker), sondern wird, wie gesagt, mit Datteln gesüßt. Und ich liebe die Dattelröllchen, weil sie nicht so überzuckert sind wie die meisten anderen Plätzchenrezepte (was nicht heißen soll, dass ich klassische Butterplätzchen & Co. verschmähe, aber es ist ein willkommene Abwechslung). Mit dem Vollkornmehl hat man sogar mehr Ballaststoffe drin. Die gute Butter kommt trotzdem rein und ein Zartbittermantel darf auch dabei sein :)

Meine Freundinnen mochten diese Kekse sehr. Ich habe das Rezept dann nochmal zuhause für meine Familie gebacken und auch dort kamen sie sehr gut an! 
Zutaten für ein Blech voller Dattelröllchen:
300 g Dinkelvollkornmehl
100 g Kokosraspel (alternativ gemahlene Nüsse oder Mandeln, je nach Belieben)
1/2 TL Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
150 g Datteln 
1 TL Ahornsirup
etwas Zitronenabrieb
5 EL Milch (alternativ: Hafermilch)
150 g weiche Butter (falls es vegan sein soll: pflanzliche Margarine)

100 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:
Mehl mit Backpulver, Zitronenabrieb, Salz und Kokosraspel mischen. Die Datteln und den Ahornsirup in einem Mixer zu einer Paste mixen. Die Butter, die Dattelpaste und die Milch zu den trockenen Zutaten geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Falls der Teig zu trocken sein sollte, noch etwas Milch zufügen. Den Teig für 15-30 Minuten kaltstellen. Aus dem Teig nun kleine Portionen abstechen und zwischen den Händen zu Rollen formen. Diese auf ein Backblech legen (darf ruhig etwas enger aneinander) und bei 180° C für 15-20 Minuten backen. Nach dem Backen abkühlen lassen und anschließend in geschmolzeneer Zartbitterkuvertüre tunken und antrocknen lassen.
Whole Grain Date Biscuits (sugarfree)
Ingredients (serves: one full pan):
300 g whole spelt flour
100 g grated coconuts
1/2 tsp baking powder
pinch of salt
150 g dried dates
1 tsp maple syrup
150 g butter

100 g dark chocolate, melted (for dipping)

Kommentare:

  1. Schaut gut aus! Ohne-Zucker-Rezepte sind bei mir immer von vorn herein hoeher angesehen. Schoenen Nikolaus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, Plätzchen ohne Zucker finde ich auch eine prima Alternative :)

      Viele Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Oh ja, die klingen wirklich richtig lecker und haben super Zutaten! Ich habe letztes Jahr Dattelplätzchen gebacken und die erinnern mich ein bisschen daran, werde mir dein Rezept direkt abspeichern!
    Ich halte es übrigens gleich wie du, ich fange dann an zu backen, wenn ich Lust habe, nicht wann ich als Blogger sollte;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich ja schon mal nicht die Einzige Foodbloggerin, die ein bisschen hinterher hinkt :D
      Die Plätzchen sind wirklich lecker, jeder der sie probiert hat (und das waren einige! :) fanden sie toll!

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  3. Das freut mich, ein Plätzchenrezept ohne Zucker und mit Vollkornmehl ziehe ich stets anderen vor und gut aussehen tun die kleinen Röllchen auch noch dazu.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Rezept mit Vollkornmehl und ohne Haushaltszucker ist wirklich nach deinem Geschmack konzipiert! :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  4. Oh, die kleinen Gesellen sehen wirklich klasse aus und ich kann mir sehr, sehr gut vorstellen, wie gut sie überall angekommen sind! :)
    Das Rezept werde ich mir auch gleich einmal merken - solche Kekse sind perfekt für unsere Bedürfnisse hier (ich meine: Datteln!) und die Anregungen von Emilie finde ich ebenfalls immer sehr inspirierend. :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenni,
      von Emilies Blog habe ich shcon einiges nachgekocht und gebacken, bisher sind die Rezepte immer gelungen!
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken! :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...