Donnerstag, 13. September 2018

Veganer Hefezopf mit Vanille & Schokolade

Das Rezept für den veganen Marmor-Gugelhupf ist bei Euch seit Veröffentlichung das am meisten geklickte Rezept und immer in den Top 5 vertreten. Das freut mich sehr und weckt den Ehrgeiz, einen weiteren Klassiker in der veganen Variante auszuprobieren. 
Hefezopf ist definitiv so ein Klassiker. Im Originial mit Butter, Eiern und Milch im Hefeteig, kommt in dieser Variante Rapsöl und Sojamilch mit Vanillegeschmack zum Einsatz. Ich habe bestimmt schon an der ein oder anderen Stelle hier betont, dass ich kein Freund von Soja bin.vWie ich aber jetzt auf einmal zur Sojamilch kam? Ich hatte Besuch, welcher sich die Sojamilch mitgebracht hat und dann bei mir vergessen hatte. Wegwerfen wollte ich es nicht, pur trinken mag ich die nicht so, also sah ich mich gezwungen, damit etwas Feines zu backen 😉
Den Hefeteig lasse ich wie andere Hefeteige auch, sehr lange gehen. Das hat damit zu tun, dass mir frische Hefe nicht gut bekommt. Durch die lange Gehzeit (Brote lasse ich in der Regel 12 Stunden gehen), wird die Hefe gut abgebaut und macht es bekömmlicher. Wer nicht so viel Zeit oder solche Beschwerden hat, lässt den Teig einfach nur eine Stunde gehen. Wer den Teig lange gehen lässt, benötigt auch weniger Hefe. Bei vier Stunden habe ich nur ein 3/4 Pck. Hefe verwendet, wenn ich Teige über Nacht gehen lasse, nehme ich 1/2 Pck. Hefe auf 500 g Mehl.
Zutaten für einen Hefezopf:
500 g Mehl*
 3/4 Pck. Trockenhefe**
1 Prise Salz
100 g Rohrzucker 
2 EL Rapsöl
ca. 250 ml Sojamilch mit Vanillegeschmack (ggf. etwas mehr)
100 g backstabile vegane Schokotropfen

Zum Bestreichen/Bestreuen:
ca. 30 g geschmolzene "vegane Butter"
3 EL Mandelblättchen
1 EL Hagelzucker
ein paar EL Sojamilch Vanille

*Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Weizenmehl für Hefeteige besser geeignet ist. Dinkel-Hefeteig ist bereits am nächsten Tag sehr trocken.
**ein ganzes Päckchen, wenn ihr den Teig nur eine Stunde gehen lasst!

Zubereitung:
Mehl mit Salz, Hefe und Zucker mischen. Rapsöl und Sojamilch zufügen und alles ein paar Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Falls der Teig zu trocken sein sollte, etwas mehr Sojamilch zufügen.  Den Teig nun im Kühlschrank ca. 4 Stunden (mehr geht auch) oder an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten und die Schokotropfen unterkneten. Den Teig in drei gleichgroße Portionen teilen und diese zu langen Strängen formen. Die Stränge miteinander verflechten. Den geflochtenen Zopf auf ein Backblech setzen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, während dieser Aufheizzeit kann der Hefezopf erneut zehn Minuten gehen.

Bevor es in den Ofen geht, wird der Zopf mit flüssiger veganer Butter bestrichen und mit Mandeln und Hagelzucker bestreut. Anschließend ca. 30 Minuten backen. Nach dem Backen mit ein wenig Sojamilch beträufeln, diese zieht in den Teig ein und macht ihn saftiger.

Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...