Montag, 15. Juli 2019

Beeren-Haferflocken-Crumble mit weniger Zucker

Zum Frühstück wollte ich neulich Crumble essen. Weil Haferflocken, Dinkelmehl und frische Beeren vom Wochenmarkt drin sind, ist es ja nicht ganz ungesund 😆 Als ich aber ein Rezept gesucht hatte, bin ich nur auf sehr butter-und zuckerlastige Rezepte gestoßen oder auf das Gegenteil - vegane Superfood Crumble mit Kokosöl und eine der vielen Zuckeralternativen. Beides war mir zu extrem, ich wollte ein Mittelding: Nicht ganz fettig und süß, aber auch nicht ganz ohne Butter und Zuckeraustauschstoffe, die ich mir erst noch für viel Geld hätte kaufen müssen...
Deshalb habe ich mein eigenes Crumble-Rezept kreiert, es ist immer noch Zucker drin, aber nicht so viel wie üblich und auch die Menge an Butter finde ich noch ganz okay 😉
Zutaten für 4 kleine oder 2 große Portionen:
 40 g Dinkelmehl Typ 630
60 g zarte Haferflocken
25 g gehackte und geröstete Haselnüsse
2 EL Kokosraspel
1 EL Rohrzucker
2 EL Ahornsirup
1/2 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
3 EL Butter (ca. 45 g)

je 125 g Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und Erdbeeren (Verhältnis der einzelnen Beerensorten aber bitte den eigenen Vorlieben anpassen 😉)

Zubereitung:
Für den Crumble Haferflocken und Mehl miteinander vermischen. Haselnüsse und Kokosraspel untermengen sowie Salz, Rohrzucker und Vanilleextrakt.  Die Butter schmelzen und zusammen mit dem Ahornsirup unter die trockenen Zutaten mischen und zu Bröseln kneten. Die Beeren verlesen, vorsichtig waschen und etwas trocken tupfen. Erdbeeren evtl. vierteln oder halbieren, wenn es sich um besonders große Exemplare handelt.
Die Beeren in die Auflaufform geben und die Crumble obendrüber bröseln. Je nachdem ob ihr eine kleine Auflaufform verwendent (so wie ich) oder eine größere, wird die Crumble-Schicht entweder dicker oder dünner.

Den Crumble bei 180 Grad 25 Minuten backen bis die Kruste goldbraun ist.
Am besten warm genießen und im Idealfall mit etwas Vanilleeis oder Vanillepudding 😉
Print Friendly and PDF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...