Mittwoch, 9. Mai 2018

Windbeutel-Torte mit Maracuja-Spiegel [Eine Torte ohne Gelatine]

Neben der Kirsch-Mascarpone-Torte mit Streuseln gab es zum Geburtstag auch diese Windbeutel-Torte. Die geisterte schon eine ganze Weile in meinem Kopf herum und wollte ausprobiert werden. Da ich Torten nur zu Geburtstagen backe, musste die Umsetzung sich etwas gedulden...
Aber die Geduld hat sich wahrlich gelohnt! Die Torte ist ein richtiges Schmankerl geworden! Ich backe selten mit exotischen Früchten, da ich sie tatsächlich gar nicht so gerne mag und viele auch nicht gut vertrage (zumindest im rohen Zustand). Von dem Maracuja-Spiegel wurde mir aber so sehr vorgeschwärmt, dass ich ihn ausprobieren musste und die Windbeutel-Torte bot sich dazu gut an. Sie schmeckt super frisch durch die exotische Frucht-Note und ist herrlich-cremig. 
Zwei weitere Vorteile dieser Torte: Statt Biskuit wird hier ein einfacher Rührteig hergestellt und Gelatine kommt hier auch nicht ins Spiel! Stattdessen mischen wir einfach etwas Sahnestandmittel in die Creme und dann hält das auch!
Zutaten für eine 26er-Springform
Für die Windbeutel (Brandteig mit Sahne-Füllung):
60 ml Milch
60 ml Wasser
50 g Butter
75 g Mehl
1 Msp Backpulver
2 Eier, verquirlt
250 g Sahne 
1 Pck Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker

*wer keine Lust oder Zeit hat, die Windbeutel zu backen, nimmt einfach 1,5 Packungen TK-Windbeutel

Für den Rührteigboden:
90 g Zucker
100 g Butter
2 Eier
100 g Mehl
1 Msp Backpulver
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt

Für die Creme:
400 g Sahne + 2 EL Sahnesteif (bei mir Sanapart)
400 g Schmand + 1-2 EL Sahnesteif (bei mir Sanapart)
50 g Vanillezucker
1 EL Zitronenabrieb
1 TL Vanillepaste
1 Prise Zimt
1 EL Apricot Brandy 
Tonkabohne (optional)

2. Option: Vanille-Maracuja Spiegel:
400 ml Maracuja-Saft
3 Pck. Dessertsauce Vanille (ohne Kochen)**

**wer kein Soßenpulver verwenden mag, nimmt Tortenguss und dickt damit den Saft an (Mengen nach Packungsanleitung)

 Zubereitung:
Für die Windbeutel zuerst einen Brandteig herstellen. Dafür Milch mit Wasser und Butter aufkochen. Mehl unterrühren mit einem Holzlöffel bis sich am Topfboden ein weißer Belag bildet. Den glatten Teig in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Sobald dieser nicht mehr zu heiß ist, die Eier unterrühren mit einem Handrührgerät, bis es ein zäh reißender Teig ist. Diesen in einen Spritzbeutel geben und 25 kleine Tupfen auf ein Backblech spritzen. Bei 200°C Ober-/Unterhitze für 20-25 Minuten backen. Betrachtet den Bräunungsgrad nur von außen und öffnet die Tür keinesfalls während des Backvorgangs, da die WIndbeutel sonst zusammenfallen! Sobald sie gut gebräunt sind, aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Sahne mit Vanillezucker und Sahnsteif steifschlagen und die kalten Windbeutel damit befüllen. Dies ebenfalls mit einem Spritzbeutel tun.

Für den Rührteig nun Butter und Zucker aufschlagen, die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und ganz kurz unter die restlichen Zutaten rühren, den Rest mit einem Teigschaber unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform füllen, glattstreichen und bei 160° C Ober-/Unterhitze für ca. 18 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen.

Für die Creme die Sahne mit dem Sahnefestiger steifschlagen. Den Schmand mit Zucker, Apicot Brandy, Vanillepaste, Zimt, Zitrone, ggf. Tonka und Sahnesteif verrühren, Sahne anschließend unterheben. Masse abschmecken und ggf. "nachwürzen". Ungefähr ein Drittel der Creme auf den erkalteten Boden (vorher mit einem Tortenring fixieren) streichen. Die befüllten Windbeutel dicht an dicht auf die Creme setzen und die restliche Creme darüber verteilen. Für den Guss den Saft mit dem Saucenpulver nach Packungsanleitung zubereiten und auf die Torte gießen. Die Torte am besten über Nacht, mindestens aber 3 -4 Stunden kaltstellen, damit der Guss gut andickt. Schneller geht es mit Tortenguss.
Die Torte kann gut einen Tag im Voraus zubereitet werden.

Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Liebe Patricia,
    deine Torte lässt mir ja das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ein wunderbares Kunstwerk hast du da gezaubert und es steht ab sofort auf meiner Nachbackliste.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!