Dienstag, 27. Januar 2015

Im Ofen gebackene Vanille Donuts mit Schokoladenglasur

scroll down for the english version

Nach den Zitronen-Quark Donuts vom letzten Jahr, möchte ich euch heute ein weiteres Donutrezept nicht vorenthalten. Diesmal handelt es - wie ihr der Überschrift bestimmt schon entnommen habt - um Vanille-Donuts. Mit Schokoladenglasur!
Die können wir uns nämlich mit gutem Gewissen erlauben, denn auch diese Variante kommt ohne Fritteuse aus. Stattdessen wie gewohnt mit einem Donutblech.
Außerdem ist es kein "fetter" Rührteig, da hier nur ein minimaler Anteil an Butter drin ist. Stattdessen spielen Joghurt und Milch hier die Hauptrolle.
Hier empfehle ich aber Vollmilchjoghurt oder griechischen Joghurt zu verwenden (ich habe die Donuts einmal mit Magerjoghurt gemacht, dass war nicht so der Bringer ; )
 Wer auf eine intensive Vanillenote abfährt, kann auch gerne Vanillejoghurt verwenden.
Zutaten (für 9 Donuts):
60 g Vollmilchjoghurt (oder auch Vanillejoghurt)
60 g Milch
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
30 g flüssige Butter
120 g Mehl
15 g Speisestärke (entspricht 1 EL)
1 ½ TL Backpulver
50 g Zucker

100 g Zartbitterkuvertüre oder normale Zartbitterschokolade
Schokostreusel oder bunte Zuckerstreusel (optional)
Zubereitung:

Zuerst den Joghurt, die Milch und das Ei verquirlen, Zucker einrieseln lassen. Anschließend die Butter mit dem Vanilleextrakt verrühren und unter den Joghurt mixen.
Mehl, Salz und Backpulver mischen und kurz unterrühren, sodass ein leicht zäher Teig ensteht.

Den Donutteig nun in eine Spritztülle mit großer Öffnung füllen und in die gefetteten Donutförmchen spritzen.

Bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 8-9 Minuten backen, bis sie eine goldene Farbe angenommen haben.
Die fertiggebackenen Donuts kurz in der Form auskühlen lassen und mit einem Stäbchen vorsichtig aus der Form lösen.
Während sie auskühlen kann die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen werden. Die Donuts nacheinander in die flüssige Schokolade tunken...
und ggf. mit Schoko-Streusel oder bunten Zuckerstreuseln bestreuen und die Schokolade antrocknen lassen.
Chocolate Glazed Vanilla Donuts
Ingredients:
60 g full-fat yogurt (you can also use vanilla yogurt)
60 g milk
1 egg
1 tsp vanilla extract
pinch of salt
30 g melted butter
120 g flour
1 ½ tsp baking powder
50 g sugar

100 g chocolate coating
chocolate sprinkles or rainbow sprinkles
Preheat oven to 347°F and bake for 8-9 minutes.

Preparation:
Whisk the milk, egg and yogurt together until smooth. Add the brown sugar,  melted butter and vanilla, whisking until fully combined. Then whisk the flour, baking powder and salt together in a separate bowl.
Pour the wet ingredients into the dry ingredients and stir quickly until combined.

Fill the donut batter into a large zipped bag and cut a corner off the bottom of the bag and pipe the batter into each donut cup, filling 3 ∕ 4 of the way full.

Bake the donuts for about 8-9 minutes until they're golden.
Remove from the pan and allow the donuts to slightly cool before glazing.
Melt the chocolate and dipp the donuts into the glaze. If desired you can sover them with chocolate sprinkles, too.
Source: Sally's Baking Addiction 
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie Donuts selber gemacht. Irgendwie dachte ich auch immer, dass eine Fritteuse dafür zwingend notwendig ist. Aber jetzt weiß ich's ja besser. ;) Probiere ich bestimmt mal aus....

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah Maria,
      ich dachte auch, dass Donuts immer frittiert werden müssen, aber seit ich sie mal im Ofen gebacken habe, bin von dieser Variante mehr als überzeugt, vor allem weil es unendlich viele Kalorien spart :)
      Wenn du sie mal nachbacken möchtest, wünsche ich Dir viel Spaß dabei! :)

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
  2. Huch, und ich dachte tatsächlich immer, Donuts bestünden aus einem sehr fettigen und ungesunden Teig. Aber mit dieser Variante kann man ja tatsächlich so lange experimentieren, bis sie "gesund" sind. Das mit dem Joghurt finde ich toll, griechischen Joghurt habe ich auch schon statt Butter in Muffins gemacht, und das klappt soo klasse. Patricia, jetzt habe ich Appetit auf Donuts, ich hatte schon Ewigkeiten keine mehr!
    Aber Punkt eins: ein Donutblech muss her. :D wird beim nächsten Stöbern in der Stadt vielleicht ja gesichtet!
    Liebe Grüße, und ein wunderbares Wochenende!
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lena,
      ich wette, die meisten Donuts bestehen auch aus einem fettigen Teig und/oder sie werden in Fett ausgebacken. Das muss ja nicht sein, wenn es eine leicht abgespeckte Version gibt, die genauso gut schmeckt : )
      Ich drücke dir Daumen, dass du beim nächsten Stadtbummel ein schönes Donutblech findest und viel Spaß beim Backen! : )

      Liebe Grüße und dir auch noch einen wunderbaren Sonntag!
      Patricia

      Löschen
  3. Oooh die sehn ja unglaublich gut aus! Ich muss mir ganz dringend ein Donutblech zulegen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ein Donutblech ist auf jeden Fall eine Anschaffung wert! : )

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...