Samstag, 12. September 2015

Blaubeer-Kokos-Scones [Ein Sommermorgenfrühstück... okay, sagen wir: Septembermorgenfrühstück, hihi]

scroll down for the english version
 
Jep, hier kommt das nächste ähhh...unherbstliche Rezept um die Ecke. Aber ich verspreche Euch: Irgendwann zieht der Herbst hier nochmal ein. Spätestens im November ;P
Und jep: Auf der Collage unten ein "Sommermorgenfrühstück". Aber als ich die Collage gebastelt hatte, war auch noch Sommer... muss ich zu meiner Verteidigung sagen :D 
Obwohl für dieses Wochenende ja der Sommer sein kurzes Comeback haben soll, habe ich gehört. Da passen diese Scones ja perfekt oder?
Eigentlich sind Scones in England ja ein Nachmittagsgebäck. Ich esse sie aber ganz gerne zum Frühstück. Aber wisst Ihr was?
Diese Scones schmecken so genial, dass sie richtiges Kuchenpotential haben! :)
Blaubeeren, Kokosnussmilch-und raspel und Schokolade!
 
Das Rezept habe ich von Jeanny etwas abgewandelt: Ich habe statt Erdbeeren einfach Blaubeeren genommen und hier Dinkelmehl Type 1050 verwendet, da ich damit gerne Brötchen oder Frühstücksgebäck backe, da es länger sättigt als Weißmehle. Ihr nehmt aber selbstverständlich das Mehl, was Ihr am liebsten mögt. Jeanny verwendet zwei Eier in ihrem Rezept, ich habe nur eins genommen und zusätzlich etwas Mineralwasser hinzugefügt, dass macht die Scones auch fluffig.
Bestreut habe ich die Scones noch mit etwas Kokosraspel :-)
Aber die Schokolade ist natürlich widerstandslos übernommen worden, wie sollte es auch anders sein? ;-)
 Zutaten:
300 g Mehl (bei mir Dinkelmehl Type 1050, deshalb sind die Scones so dunkel)
2 EL brauner Zucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
115 g Butter oder Margarine
eine gute Hand voll Blaubeeren
ein paar Schokotropfen
120ml Kokosmilch
1 Ei
1 Schuss Mineralwasser

Zum Bestreichen:
2 EL Kokosmilch
1 EL brauner Zucker
2 EL Kokosraspel
  
Zubereitung:
Trockene Zutaten vermischen. Die Butter/Margarine in Stückchen dazugeben, ebenso die Kokosmilch und das Ei. Zuletzt ein bisschen Sprudelwasser, damit der Teig etwas weicher wird. Den Teig nun als Kugel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und mit den Händen plattdrücken, sodass die Scones ca. 4 cm hoch sind. Den Kreis nun in 8 Stücke schneiden.
Die Blaubeeren in den Teig drücken. Die Scones mit der restlichen Kokosmilch großzügig einpinseln und mit Kokosraspel und Schokotröpfen bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten backen. 
Blueberry Coconut Scones
Ingredients: 


300 g flour (I used dark spelt flour but other flour works as well)
2 tbsp raw cane sugar
2 tbsp baking powder
pinch of salt
115g butter
some blueberries
some chocolate chips
120ml coconut milk
1 egg
dash of mineral water

Zum Bestreichen:
2 tbsp coconut milk
1 tbsp raw cane sugar
2 tbsp coconut flakes

Please write comment under this blogpost if you would like the complete recipe and direction in english.
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Oh sehen die Scones lecker aus, richtig schön "feucht". Toll das es mit Vollkornmehl gebacken ist, das habe ich in letzter Zeit etwas vernachlässigt! Habe gestern aber lustigerweise wieder mal Dinkelvollkornmehl gekauft und gedacht es wird Zeit mal wieder damit zu backen;) Mit Kokosmilch klingt es super, das Rezept speicher ich mir direkt ab!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, saftig (oder feucht, hihi) sind sie wirklich! Die kann man so gut wegschnabulieren und muss sie nicht unbedingt mit Konfitüre oder so bestreichen. Obwohl das ja eigentlich dazu gehört, "jam and clotted cream" :)
      Viel Spaß beim Nachbacken! Ich denke mal für die vegane Variante kannst du das Ei dann ganz easy mit Leinsamen oder Chiagel austauschen. Margarine ist ja vegan (meine zumindestens), ansonsten klappt bestimmt auch native Kokosöl :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Oh wow, ich habe gestern auch wieder mal Scones gebacken. Davor so lange nicht mehr, dass ich shcon vergessen hatte, wie herrlich síe schmecken. Deine Blaubeer-Scones wandern somit gaanz schnell auf die Nachbackliste. Herrlich. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte sie auch schon Ewigkeiten nicht mehr gebacken, weil ich morgens meistens meine Haferflocken esse oder mir mal Dinkelbrötchen backe. Scones hatte ich völlig verdrängt :o

      Ich hoffe dir schmecken die Blaubeer-Scones! : )

      Viele liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...