Mittwoch, 21. Juli 2021

Cottage Cheesecake mit Mango & Kokos

Käsekuchen geht immer! Besonders bei wärmeren Temperaturen schmeckt ein kühles Stück Käsekuchen besser als ein Rührkuchen...
Mit diesem Rezept zieht auf dem Blog auch mal eine andere Art von Käsekuchen ein, nämlich einer mit körnigen Frischkäse! Die Konsistenz erinnert ein wenig an Milchreis, was mir persönlich gut gefällt! Außerdem ist der Cottage Cheesecake auch super cremig. Und natürlich fruchtig dank der Mango. Der exotische Touch wird zudem von dem Kokos-Pudding verstärkt. Ein richtiges Sommerträumchen, möchte ich sagen!
Dieser Cottage Cheesecake ist:
  • cremig hoch zehntausend
  • fruchtig
  • lecker
  • süß
  • eine Abwechslung zu herkömmlichen Quark-Käsekuchen
 Zutaten für einen kleinen Kuchen à 18 cm Durchmesser
Für den Mürbeteigboden:
80 g Mehl
40 g weiche Butter
20 g Zucker
1 Prise Salz
1 EL kaltes Wasser

Für die Cottage Cheesecake Füllung:
250 g Cottage Cheese, also Hüttenkäse bzw. körnigen Frischkäse
1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
200 ml Kokosmilch
60 g Zucker
3 EL Milch
2 Eier
1/2 Mango (frisch oder TK), entspricht etwa 150 g

Für die Dekoration:
3 Raffaelos
ein paar frische Mangostückchen
Puderzucker

Zubereitung:
 Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Füllung die Kokosmilch in einem kleinen Kochtopf aufkochen lassen. In einer kleinen Schüssel, Puddingpulver, Zucker und Milch glattrühren. Wenn die Kokosmilch aufkocht, das angerührte Puddingpulver einrühren und kurz aufkochen lassen, sodass es andickt. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
 
Für den Mürbeteigboden alle Zutaten rasch miteinander verkneten. Den Boden einer kleinen Springform damit auslegen.
 
In einer größeren Schüssel nun die Eier mit dem Hüttenkäse verrühren. Den Pudding portionsweise einfließen lassen bis sich alles verbunden hat. Zuletzt die Mango fein würfeln und unterheben. Die Masse auf den Mürbeteigboden geben und glattstreichen. Den Cottage Cheesecake im heißen Ofen etwa eine Stunde backen, ggf. mit Alufolie abdecken, falls er zu dunkel werden sollte. Der Cottage Cheesecake ist auch nach einer Stunde im Ofen noch recht "wabbelig", dies setzt sich jedoch, wenn er abkühlt.

Den Cottage Cheesecake mind. 3 Stunden abkühlen lassen, gerne auch über Nacht. Nach Belieben mit Raffaelos, Mangostückchen und Puderzucker dekorieren.
Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Dein Träumchen würde ich zu gerne probieren, es sieht super köstlich aus.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!