Samstag, 29. Oktober 2016

Vegane & Glutenfreie Chocolate Chip Cookies mit Walnüssen & Hafer

scroll down for the English version

Zurzeit bin ich nicht nur im Scones-Modus, nein auch Cookies sind derzeit nicht mehr vor mir sicher!
Denn ist die Leidenschaft einmal entfacht, muss ich mich ihr auch hingeben :D

Eigentlich seid Ihr von meiner Seite ja schon mit einem Chocolate Chip Cookie-Rezept versorgt und auch diverse Abwandlungen wie die veganen Oatmeal Cookies, Erdmandel-Cookies, Makronen Cookies und gebrannte Mandel-Cookies gab es hier  bereits und vieles mehr.
Dieses Mal gibt es also ein weiteres Chocolate Chip Cookie-Rezept, aber heute vegan & glutenfrei :)
Ich finde es immer gut, wenn man solche glutenfreien Rezepte für Klassiker im Hinterhalt hat, für den Fall das mal jemand vor der Tür steht, der kein Gluten verträgt. Denn wenn man keines hat, könnte man ja auch nichts anbieten und wie kommt das denn bitte rüber? ;) 

Das Rezept habe ich übrigens bei Springlane entdeckt und schon am nächsten Tag - ein wenig modifiziert - nachgebacken :) 
Statt Kokosöl habe ich lediglich pflanzliche Margarine verwendet, statt Zucker Kokosblütenzucker (und die Menge etwas reduziert) und statt Chocolate Chips einfach gehackte Schokolade und Kakao Nibs untergeknetet.
Das Hafermehl habe ich netterweise von Alleskörner zur Verfügung gestellt bekommen, was mich echt glücklich macht, denn Hafermehl habe ich noch nie im Laden gefunden und so fein bekomme ich Haferflocken mit meiner Maschine nicht klein! 😃
Zutaten für 15 glutenfreie Chocolate Chip Cookies:
140 g Walnüsse 
70 g Hafermehl 
80 g (glutenfreie) Haferflocken 
1 Prise Salz
25 g pflanzliche Margarine
60 g Kokosblütenzucker oder normaler Haushaltszucker
60 ml Reismilch oder Hafermilch (wenn es nicht vegan werden muss einfach Kuhmilch nehmen)
 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt 
50 g vegane Zartbitterschokolade (bei mir in Form von Flocken als auch Kakao Nibs)
1/2 TL Weinsteinbackpulver
Zubereitung:
110 g Walnüsse ganz fein pürieren, sodass das Fett aus den Nüssen heraustrit und es ein Nussmuss wird. 
Zu diesem Nussmuss nun den Kokosblütenzucker, Vanille und Milch geben und alles schaumig schlagen.
Das Hafermehl mit Salz und Weinsteinbackpulver mischen und kurz unter die Nussmuss-Masse rühren.
Die restlichen Walnüsse (60 g) und die Schokolade zuletzt unterheben.
Aus dem Teig 30 Portionen abstechen, zu Kugeln formen und etwas flach drücken mit der Hand. Die Cookies auf ein Backblech setzen und im vorgeheiztem Ofen bei 175° C Ober-/Unterhitze für ca. 15-20 Minuten backen, bis sie angenehm gebräunt und leicht knusprig sind. Sie werden beim Abkühlen noch etwas knuspriger. Um diese Knusprigkeit zu bewahren, am besten in einer Blechdose aufbewahren.

Vegan and Glutenfree Chocolate Chip Cookies:
Ingredients (serves: 15 cookies)
140 g walnuts (110 g grounded and 30 g chopped)
70 g oat flour
80 g oats
pinch of salt
25 g vegetable oil (or coconut oil)
60 g coconut flower sugar
60 ml plant-based milk
 1/2 tsp grounded vanilla
50 g vegan (dairy-free) chocolate or cacao nibs
1/2 TL cream of tartar

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Oh die Kekse sehen fantastisch aus! Walnussmus, was für eine geniale Idee. Schmeckt sicher auch pur, mit Apfelschnitzchen oder so=) Ich weis gar nicht ob mein mixer stark genug ist, aus den Nüssen Mus zu pürieren. Hast du einen Vitamix oder auch einen "normaleren";)?
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, also so richtig mus-ig werden die Walnüsse bei mir nicht, dafür ist mein Mixer (kein Vitamix, ein normaler :D) nicht gut genug :D Aber es ist definitv von klebriger Konsistenz und wenn man es lange genug mixt, tritt das Fett aus und es wird "musiger" ;)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Mmmmh, Cookies sind einfach genial! Gerade mit Haferflocken drin bleiben die so schön saftig. Sind hier auch große Favoriten :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für mich gehören in Cookies auch immer Hafeflocken :)
      Vielen Dank für dein Kommentar!

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  3. Ich muss mal wieder Cookies backen. Und dein Beitrag hier werde ich als Anreiz nutzen um endlich neue zu backen (ich weiß ja schon welche ich backen will, die Zutaten sind auch alle da, nur fehlt irgendwie die Motivation).
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann nichts wie ran an den Ofen! Cookies gehen doch (meist)recht schnell von der Hand ;)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  4. Die Kekse sehen super lecker aus!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße,
    Claretti

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...