Sonntag, 8. September 2019

Bignè alla crema e al cioccolato

Windbeutel mit Vanillecreme und knackiger Schokoschicht, na wer möchte?
Zugegeben: Ratzfatz wie Pasteis de Nata oder Quarkfächer (beide Rezepte kommen demnächst) sind die kleinen Italiener hier nicht. Aber für den Genuss eines Bignès alla crema stehe ich dann schon mal ein Stündchen in der Küche. Von nichts kommt schießlich nichts 😉  
Einmal angefangen kann man von den Teilchen auch nicht so schnell aufhören, also denkt gar nicht erst daran, dass Rezept zu halbieren - macht lieber größere Windbeutel!
Zutaten für 16 Stück
Brandteig für die Windbeutel:
75 g Weizenmehl
1 Prise Salz
1 TL Zucker
125 ml Wasser
50 g Butter
2 Eier, verquirlt

Vanillecreme (Füllung der Windbeutel):
375 ml Milch
3 Eigelbe
80 Zucker
1 Prise Salz
 30 g Speisestärke mit 1,5 TL Vanilleextrakt oder 30 g Puddingpulver Vanille

Verzierung:
75 g geschmolzene Zarbitterkuvertüre

Zubereitung:
Zuerst die Cremefüllung herstellen. Dafür 175 ml Milch mit Zucker, Eigelben und Speistärke und Vanille verrühren, dass keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die restliche Milch aufkochen und das glattgerühte Stärke-Gemsich unter Rühren einfließen lassen. Die Masse nochmal aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen und herunterkühlen lassen. Damit sich keine Haut bildet alle paar Minuten mit dem Schneebesen rühren oder eine Frischhaltefolie auf die Pudding-Oberfläche legen, dass keine Luft herankommt.
Für die Windbeutel einen Brandteig herstellen: Butter, Salz und Zucker sowie Wasser in einem kleinen Kochtopf erhitzen. Wenn die Butter komplett geschmolzen ist, das Mehl in einem Schwung zufügen und mit einem Kochlöffel einrühren bis sich ein Kloß bildet, der sich vom Boden löst und sich dort eine weiße Schicht bildet (dieser Vorgang heißt abbrennen, daher der Name Brandteig). Den Teigkloß etwas abkühlen lassen, bevor man nach und nach die beiden Eier unterrührt mit einem Handrührgerät. Anfangs sieht die Masse grisselig aus, aber wenn 1 Minute auf höchster Stufe rührt, sollte die Masse gebunden und homogen sein. Die Brandteig-Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein Backblech 16 gleichgroße Haufen spritzen. Im heißen Ofen bei Umluft (!!!) 200 Grad auf oberer Schiene für ca. 25 Minuten backen. Nach 15 Minuten bereits die Hitze auf 180 Grad reduzieren. Während des Backvorgangs die Tür nicht öffnen, ansonsten fallen die Windbeutel zusammen! Die Windbeutel aus dem Ofen holen, wenn sie goldbraun sind. 
Mit einer Küchenschere jeden Windbeutel seitlich einen kleinen Einschnitt verpassen, da muss später der Aufsatz des Spritzbeutels hineinpassen. Windbeutel auf einem Gitter abkühlen lassen. Die Vanillecreme in den Spritzbeutel geben und jeden Windbeutel mit dieser Creme befüllen. Zum Schluss die Oberfläche der Bignès mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen und die kleine Teilchen ca. 3  Stunden kaltstellen.

Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Oh die sehen ja wunderbar aus. Und die Schokolade ist das i-Tüpfelchen!
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...