Sonntag, 1. Dezember 2019

Stollenkonfekt mit Rum-Rosinen [Ohne Hefe]

Frohen ersten Advent Euch allen! Seid ihr schon in die Weihnachtsbäckerei gestartet oder geht es heute erst so richtig los bei Euch? Wer mal etwas anderes als die klassischen Plätzchen backen möchte, dem lege ich dieses Stollenkonfekt ans Herz. Oder wenn ihr gerade gemerkt habt, dass ihr noch keinen Christstollen gebacken habt und es jetzt zu spät ist, weil dieser ja gerne mal ein paar Wochen durchziehen möchte. Dieses Konfekt könnt ihr frisch aus dem Ofen schnabulieren und was nicht gleich in den Bäuchen landet, landet in der Keksdose und darf dann auch ruhig ein paar Tage durchziehen😉
Vor Ewigkeiten hatte ich Euch hier schon mal ein Rezept für Stollenkonfekt vorgestellt. Das hatte ich damals mit Cranberries, Pistazien und Orangensaft gebacken. Die heutige Variante gefällt mir momentan aber noch besser. Hier treffen Rosinen, Rum und Mandeln aufeinander. Zudem habe ich auch Citronat verwendet, da es auch eine Zutat für einen klassischen Stollen ist.
 Ich habe das Konfekt frisch aus dem Ofen probiert, ich konnte mich einfach nicht zurückhalten! 😋 Aber nach einigen Tagen schmeckt es auch immer noch lecker, da das Konfekt durchzieht und die Gewürze und der Rum besser durchkommen. 
Zutaten für zwei Bleche voll Stollenkonfekt, ergibt ca. 40 Stück):
300 g Dinkelmehl Typ 630
2 TL Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
1 TL Zimt
1 Msp Kardamom
1 Msp gemahlener Ingwer*
125 g Rosinen
5 EL Rum 
150 g Quark (bei mir mit 20 % Fett)
100 g sehr weiche Butter
75 g gehobelte Mandeln (optional)
100 g Citronat**

etwas Milch zum Einpinseln vom Konfekt

Nach dem Backen:
ca. 75 g geschmolzene Butter
 50 g Puderzucker

*wer die einzelnen Gewürze nicht hat, kann auch einfach 1-2 TL Christstollengewürz verwenden
** man kann auch 50 g Citronat und 50 g Orangeat nehmen, ich wollte bloß alles aufbrauchen, da es sich geöffnet nicht lange hält und beide Sorten wären mir zu viel gewesen

***wer partout kein Citronat oder Orangeat mag, gibt stattdessen etwas gerieben Zitronen-und Orangenschale zum Teig.

Zubereitung:
Die Rosinen im Rum einweichen, zwischendurch mal umrühren.
In eine große Schüssel die trockenen Zutaten geben (bis auf die Mandeln). Butter und Quark zufügen und mit dem Knethaken alles vermischen. Die Rosinen (inkl. Rum) sowie die Mandeln und das Citronat untermischen. Der Teig sollte nicht zu arg kleben, ansonsten etwas Mehl untermischen. Falls er zu trocken ist, mehr Quark oder etwas Milch unterkneten.
Aus dem Teig kleine Bällchen formen. Die Bällchen auf ein Backblech setzen und mit Milch einpinseln. Im heißen Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 15 Minuten backen. Die Unterseite des Stollenkonfekts sollte braun sein, die Oberfläche goldbraun. Sofort nach dem Backen mit flüssiger Butter einstreichen und dick mit Puderzucker bestäuben.
Das Stollenkonfekt schmeckt frisch aus dem Ofen, aber auch nach ein paar Tagen. 
Print Friendly and PDF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...