Einfache Lebkuchen-Ausstecherle ohne Nüsse

 Und schon haben wir den 4. Advent! 
Dieses Jahr verging die Adventszeit gefühlt noch schneller als sonst. Meine Nachbackliste ist immer noch lang genug, sodass ich für nächstes Jahr noch ausreichend versorgt bin mit weihnachtlichen Rezepten 😉
 Das heutige Rezept ist aber ein altbewährtes Lebkuchenrezept - wir es schon seit Jahren immer wieder. Die letzten Jahre haben wir immer ein Lebkuchenhaus aus der u.a. Menge hergestellt, dieses Jahr haben wir klassische Ausstechplätzchen darauf gemacht. Für Ersteres verwenden wir immer Schablonen. Außerdem rollen wir den Teig dann schon auf dem Blech aus, da sich die Hauswänden beim Umsetzen auf das Blech verziehen.

Zutaten für 3 Bleche Lebkuchen-Figuren oder ein ganzes Lebkuchenhaus
Lebkuchenteig:
150 g Honig (am besten vom Imker)
100 g Zuckerrübensirup
100 g Butter
125 g Zucker
15 g Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
1-2 TL Orangenabrieb 
450 g Mehl
1 EL Wasser
1 TL Backpulver
1 Eigelb (das Eiweiß kommt in die Glasur!)

Glasur:
1 Eiweiß
200 g Puderzucker
2-3 TL Zitronensaft

Zum Dekorieren:
Zuckerdekor nach Belieben

Zubereitung:
Zuerst die Butter mit Zucker, Honig und Sirup in einem Kochtopf erhitzen und aufkochen lassen. Lebkuchengewürz und Orangenschale zufügen, ebenso das Salz. Vom Herd nehmen und herunterkühlen lassen. Mehl mit Backpulver mischen und zur Zuckermasse geben. Das Eigelb und Wasser zufügen und alles miteinander verkneten bis ein glatter und leicht klebriger Teig entsteht. 

Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Anfangs klebt der Teig sehr, aber das legt sich schnell. Den Teig mit beliebigen Ausstechern ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Dabei muss man vorsichtig sein, da der Teig sich leicht verzieht beim Anheben. Im heißen Ofen bei 200 Grad für 8-9 Minuten backen. Der Lebkuchen wird schnell zu dunkel und dann wird dieser hart (falls das passiert, aber nicht beunruhigt sein: Nach ein paar Tagen in der Keksdose werden die Lebkuchen wieder weicher. Um den Vorgang zu beschleunigen, einen angeschnittenen Apfel dazulegen und mind. einmal am Tag kontrollieren, um Schimmel rechtzeitig zu entdecken!).

Den Lebkuchen nach dem Backen abkühlen lassen. Das Eiweiß steifschlagen, Puderzucker und Zitronensaft zugeben und glattrühren. Den Guss in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und die Lebkuchen damit verzieren.

Bezugsquellen:
Stiefel-Keksausstecher 
Tannenbaum-Keksausstecher 
Stern-Keksausstecher (groß)

Bei den verlinkten Keksausstechern handelt es sich um Affliate-Links. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Das Produkt wird für Euch dadurch aber natürlich nicht teurer!

Print Friendly and PDF

Kommentare

Beliebte Posts