Samstag, 8. August 2015

Milchreis-Parfait mit Schoko-Löffeln [Neues aus der Parfaiterie!]

scroll down for the english version

Bald nenne ich meinen kleinen Blog Patce's Parfaiterie :D
Wieso?! 
Na, ich bin heute schon wieder mit dieser eisigen Kreation am Start.
Aber keins mit Waldbeeren wie hier (klick) oder mit Kirschen & Schokolade (klick mal hier), oooooder das Erdbeer-Quark-Parfait von neulich (na und mit einem Spekulatius-Parfait natürlich auch nicht :D ... sondern mit Milchreis!
Yum! Milchreis liebt ja jeder und ich glaube, dieses eiskalte Dessert wird eingeschworenen Milchreisessern auch ganz famos schmecken. Have a try! : )

Im Sommer kröne ich meinen Milchreis ja gerne mal mit einer Kugel Vanilleeis (aber - Pssst!), dachte ich mir, man könnte ja den Milchreis einfach gefrieren. Vorher nach Wunsch abschmecken (Vanille, Zimt, Zitrone oder oder oder), cremige Mascarpone und einen Schluck Sahne unterheben (für extra-cremiges Milchreiseisvergnügen) und ein paar Stündchen in den Froster verfrachten : )
Gerne könnt Ihr auch noch frisches Obst unterheben. Da ich zu dem Zeitpunkt noch keine frischen Beeren zur Hand hatte, habe ich einfach ein kleinen Konfitüren-Swirl mit eingearbeitet für die frisch-fruchtige Note : )
Und als kleines Dekoelement habe ich noch flugs Schokolade geschmolzen, in Silikon-Löffelformen gegossen und mit gehackten Pistazien und/oder Kürbiskernen bestreut. Die werden dann einfach 15-20 Minuten kaltgestellt und dann kann auch schon losgespachtelt werden!


Zutaten:
150 g Milchreis
ca. 750 ml Milch
Mark einer Vanilleschote
etwas Zitronenabrieb
1 Prise Zimt
250g Mascarpone (alternativ. Frischkäse oder Quark)
200 g Sahne
1 -2 Pck. (15g) Vanillezucker

Für die Schokoladenlöffel (pro Löffel ca. 10 g Schokolade berechnen)
weiße Schokolade
Zartbitterkuvertüre
Pistazien (oder alternativ: Kürbiskerne), geröstet



Zubereitung:
Den Milchreis mit etwas Zucker kochen (mit Vanille, Zimt und Zitronenabrieb abschmecken, wenn man mag) und abkühlen lassen. Die Mascarpone unter den Milchreis heben. Sahne mit Vanillezucker steifschlagen und ebenfalls unter die Milchreismasse heben. Nach Wunsch abschmecken und in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Kastenform füllen und glattstreichen. Die Masse nun ca. 3- 4 Stunden gefrieren. Kurz vor dem Servieren herausstürzen und die Schokoladenlöffel* drapieren.

*Für die Schokoladenlöffel die Schokolade jeweils separat schmelzen und in eine Löffel-Schablonenform gießen. Mit gehackten und gerösteten Pistazien bzw. Kürbiskernen bestreuen.

Das violette Malheur hier im Bild ist übrigens Waldbeerkonfitüre. Die habe ich noch oben auf den Milchreis gekleckst für die fruchtige Note. Sieht nur halt nicht so schön aus :D


Rice Pudding Parfait
Ingredients: 
150 g rice pudding
ca. 750 ml milk
pulp of a vanilla pod
some lemon zests
pinch of salt
250g mascarpone (or cream cheese or quark)
200 g heavy cream
15 g vanilla sugar

For the chocolate spoons:
(you need ca. 10 g chocolate for one spoon):
semi-sweet chocolate
white chocolate
chopped pistachios (or pumpkim seeds), roasted

Please write a comment if you would like the complete recipe and direction in english.
Habt Ihr noch Lust auf weitere Milchreisrezepte?
Dann schaut mal hier vorbei:





 
Und weitere Parfaitrezepte gibt's hier! (Alle sind ohne rohes Ei)
 


 



Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Oh eine tolle Idee...Ich bin ja auch ein Milchreisliebhaber, aber für richtigen Milchreis ist es mir jetz doch zu heiss (heute sollen wieder wie gestern 38 Grad werden,upff)...Da passt die das Milchreisparfait schon viieeeel besser=) Stell ich mir sehr lecker vor, mal schauen ob ich dass für mich etwas umändern kann=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Milchreis-Parfait passt bei diesem Wetter sehr gut! :) Milchreis kann man ja auch problemlos vegan kochen mit Kokosmilch oder pflanzlichen Drinks. Ich wüsste auf Anhieb aber nicht, wie man Mascarpone und Sahne ersetzt. Funktioniert Hafersahne wie ganz normale Sahne?

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
  2. Das ist ja mal eine geniale Idee! Ich kenne aus Aachen diese belgischen Reisfladen - sehhhhr lecker. Und das ganze in "Eisform" - klasse. Das heißt, du hast erstmal völlig normal so ca. 35 Minuten Milchreis gekocht und dann den Rest gemacht?
    Liebe Grüße
    Ju

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Belgische Reisfladen?! Hört sich guuut an! Ich bin ja eh so ein kleiner Reis-Junkie :D

      Ja, den Milchreis ganz normal kochen, wie gewohnt (bei mi dauert das bei normalen Rundkorn-Milchreis 30 Minuten. Naturreis, mit dem man auch gut Milchreis machen kann, dauert eher 40 Minuten und benötigt mehr Milch.

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...