Samstag, 20. Februar 2021

Goldene Milch Hörnchen

Vor einger Zeit habe ich zum ersten Mal Goldene Milch probiert. Ja, ich bin wirklich sehr früh dran mit diesem Trend 😉 Allerdings liegt es daran, dass ich Gesundheitstrends um ein bestimmtes Lebensmittel blöd finde. Erst recht, wenn sie wissenschaftlich nicht ausreichend bewiesen sind und von jedem Hinz und Kunz angepriesen werden. Wenn ich dann solch ein Superfood probiere, dann aus Neugier - nicht weil ich denke, dass ich davon super gesund und 100 Jahre alt werde (so alt möchte ich nicht werden, wenn es so weitergeht 😄). Deswegen preise ich die heutigen Goldene Milch Hörnchen nicht als Superfood an, sondern als nette und würzige Abwechslung auf dem Frühstückstisch 😉
 Die Fotos sind übrigens nicht bearbeitet worden, die Hörnchen werden durch den Kurkuma, der in der Gewürzmischung enthalten ist, wirklich sehr gelb!
Diese Hörnchen sind:
  • warm besonders lecker
  • aromatisch
  • lecker
  • fluffig
  • ein Farbtupfer in der tristen Jahreszeit

Zutaten für 8 goße oder 16 kleine Goldene Milch Hörnchen:

200 g Dinkelmehl Typ 630

250 g Dinkelmehl Typ 1050

1 Pck. Trockenhefe

1 TL Salz

200 ml Wasser

150 g Schmand

2 EL Rapsöl

3 TL Pulver für goldene Milch (Kurkuma-Gewürzmischung mit Pfeffer, Zimt, Muskatnuss & Co.)

Zubereitung:

Zuerst beide Mehlsorten mit dem Goldene Milch Gewürz, der Hefe und dem Salz vermengen. Dann die Flüssigkeit, das Öl und den Schmand zufügen. Mit den Händen oder dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen (ich lasse den Teig mind. 4 Stunden im Kühlschrank gehen und verwende dann nur ein halbes Päckchen Hefe - ich vertrage Hefegebäck dann einfach besser). Den Teig nach der Gehzeit direkt auf die Arbeitsfläche geben und zu einem Kreis formen. Mit einem scharfen Messer den Kreis in 8 große oder 16 kleine Dreiecke teilen, genau wie beim Pizza schneiden auch. Die Kreise noch etwas dünner ausrollen und zu Hörnchen aufrollen. Auf ein Backblech setzen und nochmal etwa 20-30 Minuten gehen lassen. Dann im heißen Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze etwa 15-20 Minuten backen bis die Hörnchen leicht gebräunt sind. Nach dem Backen auf einem Gitter herunterkühlen lassen. Am besten schmecken sie natürlich noch warm.

Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Deine Hörnchen sind wirklich ein farblicher Knaller und so schön geformt. Wow, Kurkuma haut rein, ich passe immer besonders gut auf, wenn ich es verwende, es färbt nicht nur unser Essen ein.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Goldene Milch habe ich voriges Jahr ausprobiert. Und es hat mir gar nicht geschmeckt. Daher verstehe ich den Trend nicht. Aber deine Hörnchen sehen so gut aus.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!