Mittwoch, 24. Februar 2021

Hirse Brötchen mit Dinkelmehl

Es gibt wieder ein Brötchenrezept!  
Wie immer mit Dinkelmehl und heute kommt auch noch Hirse in den Hefeteig. Ich esse Hirse total gerne, meist als vegetarische Bratlinge oder als Flocken im Porridge. Und auf meiner Nachkochliste steht auch noch ein Hirse-Auflauf, der ausprobiert werden will. Aber heute kommt die Hirse erstmal in diese Brötchen 😉
Wer lieber Brot mag, kann den Teig auch einfach in eine Kastenform geben und darin abbacken! Die veränderte Backzeit habe ich in den Zubereitungsschritten angegeben.
 
Diese Hirse Brötchen sind:
  • einfach in der Zubereitung
  • mit wenigen Zutaten
  • nährstoffreich dank Dinkel und Hirse
  • zuckerfrei
  • weizenfrei
  • lecker und sättigend!
Zutaten für ein Brot oder etwa 10 Brötchen:
100 g Hirse, ungekocht + 300 ml Wasser
500 g Dinkelmehl Typ 1050
1 Pck. Trockenhefe
1 TL Salz 
250 ml Wasser
 
Hirseflocken zum Bestreuen 

Zubereitung:
Die Hirse abspülen und anschließend in 300 ml Wasser nach Packungsanleitung garen (dauert i.d.R. etwa 10-15 Minuten) und abkühlen lassen. Das Dinkelmehl mit der Trockenhefe, dem Salz und 250 ml Wasser anrühren und dann die gekochte und nur noch die höchstens lauwarme Hirse dazugeben und unterkneten. Den Teig nun abgedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und entweder zu einem Laib formen oder zu etwa zehn Brötchen. Auf ein Backblech setzen und weitere 20 Minuten gehen lassen. Die Oberfläche mit Wasser befeuchten und danach mit Hirseflocken bestreuen. Die Brötchen werden bei 200 Grad etwa 20 Minuten gebacken, das Brot könnt ihr erstmal 20 Minunten bei 220 Grad backen und dann die Hitze auf 190 Grad herunterschalten und weitere 40 Minuten backen. Das Brot gut auskühlen lassen bevor man es anschneidet.

Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Oh wie fein, deine Hirsebrötchen muss ich unbedingt ausprobieren. Auch bei uns gibt es jeden Tag Hirse im Frischkorngericht, ich mag sie total gerne.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!