Sonntag, 18. April 2021

Kartoffel-Haferflocken-Brötchen

 Das hier sind meine neuen Lieblingsbrötchen!
 Luftig-weicher Hefeteig mit Kartoffeln, zarten Haferflocken und Sonnenblumenkernen!

Ich habe das Rezept schon ein paar Mal gebacken, mal als Brot, mal als Brötchen und auch schon als Baguette! Meine Familie ist auch hin weg von dem Rezept und es ist das neue Standardrezept, wenn die Kartoffeln mal wieder zu schnell keimen!
Diese Brötchen sind:
  • lecker
  • einfach
  • knusprig
  • mit wenigen Zutaten
  • sättigend dank Haferflocken
  • Resteverwertung für Kartoffeln vom Vortag
 Zutaten für 10 Brötchen:
400 g gekochte Kartoffeln (können gerne vom Vortag sein!)
175 g zarte Haferflocken
160 g Dinkelmehl Typ 630 
160 g Dinkelmehl Typ 1050
1 Pck. Hefe
1 TL Salz
150 ml lauwarmes Wasser
1 EL Rapsöl 
60 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung:
Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken oder gut stampfen.Sie dürfen nur lauwarm sein, keinesfalls heiß und dampfend, sonst geht die Hefe gleich kaputt!
Die beiden Mehlsorten, Hefe und Salz in einer Schüssel mischen. Kartoffelstamp, Haferflocken, Rapsöl und Wasser zufügen und alles mit dem Knethaken gut verkneten. Zum Schluss noch die Sonnenblumenkerne untermengen. Den Teig dann etwas eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Danach erneut kurz durchkneten und dann in zehn gleichgroße Portionen teilen. Aus jeder Portion e
Diese Portionen zu Brötchen formen und nochmal etwa 20 Minuten gehen lassen auf dem Backblech. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und anschließend etwa 25 Minuten backen bis die Brötchen goldbraun sind.
Print Friendly and PDF

1 Kommentar:

  1. Deine Brötchen sehen so knusprig lecker aus, zum Anbeißen. Kartoffeln und Haferflocken sind auch für mich ein Dreamteam.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!